Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

König Marvin feiert seine Regentschaft in Kampe-Ikenbrügge

Nach 2-jähriger Pause feiern auch die Schützen in dem Ort am Küstenkanal ihr großes Fest. Der 27-jährige Marvin Lüken hat den Thron mit Ines Reinken bestiegen.

Artikel teilen:
Das Kamper Königshaus freut sich auf eine wunderbare Regentschaft: (von links) Ines Reinken, Marvin Lüken, Niklas Ahlers und Christin Ideler. Foto: M. Passmann

Das Kamper Königshaus freut sich auf eine wunderbare Regentschaft: (von links) Ines Reinken, Marvin Lüken, Niklas Ahlers und Christin Ideler. Foto: M. Passmann

Im Schützenreich des Schützenvereins Kampe-Ikenbrügge schwingt in der kommenden Regierungszeit König Marvin Lüken mit seiner Königin und Freundin Ines Reinken das Zepter. Vor 2 Wochen holte der 27-jährige Mitarbeiter der Straßenmeisterei Friesoythe beim Königsschießen den Adler aus seinem Horst und wurde durch den Vorsitzenden Markus Stoff zum neuen Regenten ausgerufen. Er löste nach mehr als 2-jähriger Amtszeit seine amtierende Majestät Günther Lammers ab.

Am Wochenende folgte nun im Ort am Küstenkanal das traditionelle Schützenfest, auf dem die Grünröcke nach einer Zwangspause sehnsüchtig gewartet hatten. Nachdem am Samstagabend die Partyhungrigen feierten, gab es am gestrigen Sonntag den Empfang der auswärtigen und befreundeten Schützenvereine und natürlich den Empfang für das neue Königshaus.

Bei seiner Ankunft auf dem Appellplatz an der Röbkenbergstraße wurde das in einer prächtig geschmückten Kutsche vorfahrende Königspaar von den Schützen sowie vielen Zuschauern lautstark mit Hochrufen und viel Beifall begrüßt. Hoch auf dem Bock saß Dirk Sandstede.

Zweites Adjutantenpaar konnte krankheitsbedingt nicht teilnehmen

Zum Empfang des Königspaares waren die Schützen aus Kampe und den Nachbarvereinen aus Harkebrügge, Edewechterdamm, Altenoythe, und Reekenfeld-Kamperfehn angetreten. Das Königspaar mit den Adjutanten Niklas Ahlers mit Christin Ideler wurde bei seiner Ankunft von Kommandeur Heiner Lübbers-Siemer begrüßt. Krankheitsbedingt konnte das zweite Adjutantenpaar Frank Eilers mit Annika Henken am Fest nicht teilnehmen.

Der Hauptmann meldete König Marvin die Zahl der zu seinen Ehren angetretenen Schützen, die der auswärtigen Schützenvereine mit ihren Königen, Offizieren, Unteroffizieren, Schützen und die Zahl der Musiker, die für ihn aufspielten. Unter den Klängen der Musikvereine aus Friesoythe und Harkebrügge schritt der neue Regent die Front der angetretenen Schützen ab. Danach setzte sich der Festumzug durch die geschmückten Straßen in Bewegung. Bei der Hitze befahl "Marscherleichterung".

Gedenken an die Gefallenen der beiden Weltkriege

Am Ehrenmal wurde der Gefallenen der beiden Weltkriege mit einer Kranzniederlegung gedacht. Der Vorsitzende der Kamper Schützen, Markus Stoff hieß die Schützinnen und Schützen sowie die vielen Gäste herzlich willkommen. Sein besonderer Gruß galt neben dem Königspaar mit Gefolge dem Präsidenten des Schützenkreises Alter Amtsbezirk Friesoythe Olaf Eilers sowie Friesoythes Pfarrer Aby.

Majestät Marvin dankte für den Festschmuck in den Straßen sowie allen Schützen, den Nachbarn sowie seiner Königin und dem Hofstaat für die Unterstützung. Er lud alle Gäste zum Thronbesuch und Mitfeiern ein. An diesem Montag geht das Schützenfest weiter. Der Nachmittag steht im Zeichen der Kinder. Am Abend wird der große Königsball gefeiert.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

König Marvin feiert seine Regentschaft in Kampe-Ikenbrügge - OM online