Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Kita-Einweihung in Vrees: Leiterin Maria Braak erhält Schlüssel

Die Gemeinde Vrees hat mit der Kindertagesstätte St. Nikolaus eine zweite Betreuungseinrichtung hinzubekommen. Der Bau des Gebäudes kostete rund 1,6 Millionen Euro.

Artikel teilen:
Schlüsselübergabe: (von links) Hartmut Moorkamp (stellvertretender Landrat), Karin Vornholz (Bistum Osnabrück), Kita-Leiterin Maria Braak, Pfarrer Clemens Schwenen, Bürgermeister Heribert Kleene und Architektin Martina Kröger freuen sich über die Einweihung. Foto: Wienken

Schlüsselübergabe: (von links) Hartmut Moorkamp (stellvertretender Landrat), Karin Vornholz (Bistum Osnabrück), Kita-Leiterin Maria Braak, Pfarrer Clemens Schwenen, Bürgermeister Heribert Kleene und Architektin Martina Kröger freuen sich über die Einweihung. Foto: Wienken

Seit über 2 Jahren ist sie schon in Betrieb, nun konnte sie auch standesgemäß eingeweiht werden: Die katholische Kindertagesstätte St. Nikolaus in Vrees erhielt den symbolischen Schlüssel der Gemeinde. Bürgermeister Heribert Kleene und Architektin Martina Kröger überreichten ihn Kita-Leiterin Maria Braak im festlichen Rahmen.

Die Feierlichkeiten mussten aufgrund der Corona-Pandemie immer wieder verschoben werden. Ursprünglich wurde das Gebäude nämlich schon im Dezember 2019 bezogen. Der Grundstein für die Einrichtung wurde am 5. April 2019 gelegt. Deshalb war die Kindertagesstätte gut 5 Monate im Bürgerhaus untergebracht, um die Zeit zu überbrücken. Maria Braak bedankte sich daher besonders für die Unterstützung der Gemeindemitarbeiter.

Insgesamt 60 Kinder können nun in der neuen Kita betreut werden. "Corona machte uns das Einleben zunächst etwas schwer", sagt Maria Braak. Getrennte Gruppen, Notbetreuung und die Schließung während des ersten Lockdowns seien besonders herausfordernd für die Erzieherinnen, aber vor allem auch für die Kinder gewesen. Jetzt fühlten sich jedoch alle sehr wohl.

Landkreis Emsland bezuschusst Neubau mit 400.000 Euro

Der Bau des Kindergartens kostete rund 1,6 Millionen Euro. Der Landkreis Emsland unterstützte das Projekt mit 400.000 Euro, 5000 Euro gab es vom Bistum Osnabrück und das Land Niedersachsen bezuschusste den neuen Kindergarten mit 180.000 Euro. Den restlichen Betrag musste die Gemeinde Vrees selbst stemmen. "Aber für Kinder sollten wir immer Geld übrig haben, sie sind unsere Zukunft", betont Heribert Kleene. In diesem Zusammenhang bedankte er sich besonders bei Gerd Rieken. Sobald sich ein Fördertopf auftue, finde er eine Lösung. So erhielt die Gemeinde die gesamte beantragte Fördersumme.

"Ein gutes Betreuungsangebot ist für junge Paare oft ein wichtiges Kriterium bei der Wohnort-Wahl. Daher sollten wir Vreeser viel Wert auf den Erhalt und den Ausbau unserer Kitas legen", sagt der Bürgermeister. Schließlich sei das Angebot der Kinderbetreuung wichtig für die Gesamtentwicklung der Gemeinde.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Kita-Einweihung in Vrees: Leiterin Maria Braak erhält Schlüssel - OM online