Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Investor plant Krematorium im Saterland

Es wäre das erste Krematorium im Oldenburger Münsterland. Allerdings sorgt es für Zündstoff, denn CDU-Chef Jens Immer widerspricht der Darstellung von Bürgermeister Thomas Otto.

Artikel teilen:
Das Krematorium in Aurich-Schirum: So ähnlich könnte die geplante Anlage in Strücklingen aussehen. Es wäre das erste Krematorium im Oldenburger Münsterland. Foto: Ortgies

Das Krematorium in Aurich-Schirum: So ähnlich könnte die geplante Anlage in Strücklingen aussehen. Es wäre das erste Krematorium im Oldenburger Münsterland. Foto: Ortgies

Im Strücklingen-Utender Gewerbegebiet Nord plant ein Investor den Bau eines Krematoriums. Es wäre das erste im Oldenburger Münsterland. Das bestätigte Bürgermeister Thomas Otto (parteilos) auf Anfrage der Redaktion. Gebaut werden könnte es in der geplanten Erweiterung des Gewerbegebiets zwischen Hauptstraße, Wittensander Straße und Ubbedamm. Die Erschließungsarbeiten für diese etwa 2,3 Hektar große, bisher landwirtschaftlich genutzte Fläche sollen noch in diesem Monat beginnen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Investor plant Krematorium im Saterland - OM online