Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Heiner Albers ist neuer THW-Ortsbeauftragter in Cloppenburg

Der Ortsverband hat sein 70-jähriges Bestehen und die Amtseinführung des neuen Leiters gefeiert. Langjährige Mitglieder blickten dabei auf die Anfänge des Technischen Hilfswerkes.

Artikel teilen:
Antrittsworte: Heiner Albers ist der neue THW-Ortsbeauftragte in Cloppenburg.  Foto: Frenzel

Antrittsworte: Heiner Albers ist der neue THW-Ortsbeauftragte in Cloppenburg.  Foto: Frenzel

Zwei Gründe zum Feiern hatte das Technische Hilfswerk in Cloppenburg (THW). Zum einen feierte der Ortsverband sein 70-jähriges Bestehen, zum anderen wurde Heiner Albers als 11. Ortsbeauftragter des Ortsverbandes in sein neues Amt berufen.

Dirk Herzog, Leiter der Regionalstelle in Lingen, zu der der Cloppenburger Ortsverband gehört, eröffnete den Abend und führte die insgesamt 130 geladenen Gäste durch das Programm. Hierbei nahm Gerd Fangmann, Ortsbeauftragter a.D., die Anwesenden mit auf eine Zeitreise durch die vergangenen 7 Jahrzehnte.

„Was in einem umgebauten Schweinestall mit provisorischem Werkzeug anfing, ist heute ein Ortsverband mit modernster Technik.“Gerd Fangmann, Ortsbeauftragter a.D.

Als dienstältestes Mitglied kann er auf unzählige Einsätze zurückblicken und die stetige Entwicklung des Ortsverbands aus eigener Erfahrung bestätigen. „Was in einem umgebauten Schweinestall mit provisorischem Werkzeug anfing, ist heute ein Ortsverband mit modernster Technik“, erläuterte Fangmann. Nicht zuletzt auch dank der Unterstützung durch die Stadt und den Landkreis Cloppenburg.

Im weiteren Verlauf des Abends blickte Manfred Hase als erster Jugendhelfer in Cloppenburg anschaulich auf die erste Jugendgruppe zurück. „Mein Vater kam eines Tages zu mir und sagte: Du bist jetzt der erste Jugendhelfer im THW. Komm mit.“ Hase berichtete über die damaligen Zustände und die fehlende oder teilweise improvisierte Einsatzkleidung in der damaligen Zeit.

Amtseinführung übernimmt Landesbeauftragter Manuel Almanzor

Im Anschluss folgte die offizielle Amtseinführung von Heiner Albers als neuer Ortsbeauftragter. Dies übernahm Manuel Almanzor, Landesbeauftragter des THW für Bremen und Niedersachsen.

Als Vertreter aus der Politik sprachen Hermann Schröer, stellvertretender Landrat, und Bürgermeister Neidhard Varnhorn einige Grußworte. Hierbei betonten sie die durchgehend gute und enge Zusammenarbeit zwischen den Behörden und des THW und sicherten auch für die Zukunft ihre Unterstützung zu.

Die gute Zusammenarbeit zwischen den Hilfsorganisationen im Landkreis wurde durch Kreisbrandmeister Arno Rauer und THW-Helfersprecher Christian Flerlage nochmals untermauert. „Wir sind in den Farben getrennt, aber sehen uns keineswegs als Konkurrenten. Wir sehen uns als wertvolle Partner und das ist nicht selbstverständlich“, beschreibt Flerlage die Beziehungen zur Feuerwehr.

Foto: FrenzelFoto: Frenzel

Im Anschluss und zum Ende des offiziellen Teils der Feierlichkeiten hielt der neu berufene Ortsbeauftragte Heiner Albers einige Antrittsworte. „Vor einiger Zeit sprach man mich an und fragte, ob ich mir diesen Posten vorstellen könne. Ich war mir sicher, dass sich dies spätestens erledigt hat, wenn ich nach Hause komme und meiner Frau davon berichte“, sagte Albers. „Doch anders als erwartet war sie überzeugt davon.“

Ohne die Angehörigen, die das Leben zu Hause am Laufen halten, während die Ehrenamtlichen im Einsatz seien, würde es nicht funktionieren. Albers bedankte sich in diesem Zusammenhang bei den Partnerinnen und Partnern der Einsatzkräfte.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Heiner Albers ist neuer THW-Ortsbeauftragter in Cloppenburg - OM online