Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Gehlenberg hat jetzt eine Jugendfeuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Gehlenberg ist um 12 Mitglieder gewachsen. Die Jungen und Mädchen sind die "Gründungskinder" des „coolsten Vereins“ der Stadt, freute sich Stadtbrandmeister Andreas Witting.

Artikel teilen:
Gruppenbild zur Gründung: Die ersten 12 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Gehlenberg mit ihren Betreuern. Foto: Funke

Gruppenbild zur Gründung: Die ersten 12 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Gehlenberg mit ihren Betreuern. Foto: Funke

Gehlenberg hat nun offiziell eine Jugendfeuerwehr. In einer Feierstunde im Feuerwehrhaus wurde sie nun nach längerer Vorbereitung gegründet. Die ersten 12 Mitglieder der neuen Gruppe sind: Jannik Potthoff, Christian Steenken, Finja Elberfeld, Jannik Müller, Jannes Scheffler, Johanna Tewes, Kerry Janßen, Leon Schniers, Patrick Steenken, Anni Scheffler, Maria Untiedt und Carolin Untiedt.

"58 Jahre nach Gründung der Freiwilligen Feuerwehr und 17 Jahre nach der Gründung der First-Responder-Gruppe ist das Trio nunmehr komplett", sagte Ortsbrandmeister Stefan Bruns in seiner Begrüßungsansprache. Damit hätten jetzt alle 4 Feuerwehren im Friesoyther Stadtverband eine Jugendfeuerwehr.

Der Ortsbrandmeister begrüßte zu diesem wie er fand "besonderen" Tag zahlreiche Gäste. Dabei waren Bürgermeister Sven Stratmann, Kreisbrandmeister Arno Rauer, Stadtbrandmeister Andreas Witting sowie die Ortsbrandmeister und Jugendwarte der Wehren aus Altenoythe, Markhausen und Friesoythe. Ebenso hieß er den stellvertretenden Sprecher der Jugendfeuerwehren im Oldenburgischen Feuerwehrverband (OFV), Christian Suter, und die Kinder der neuen Jugendfeuerwehr mit ihren Eltern willkommen.

Kreisbrandmeister lud die Neuen gleich zum Pfingstzeltlager ein

Nach 3-jähriger Planungsphase, mehrfach unterbrochen durch die Corona-Pandemie, sei die Gründung nun endlich doch geglückt, freute sich Ortsbrandmeister Bruns. Dies sei dem Jugendwart Andreas Schniers und seinem Betreuerteam zu verdanken, das mit Zuversicht und viel Energie immer wieder einen neuen Anlauf genommen habe, um das vorgesehene Projekt zu realisieren. 

Ganz offiziell gegründet: Bürgermeister Sven Stratmann (Mitte) überreichte  die Urkunde an Jugendwart Andreas Schniers (links) und Ortsbrandmeister Stefan Bruns.  Foto: FunkeGanz offiziell gegründet: Bürgermeister Sven Stratmann (Mitte) überreichte  die Urkunde an Jugendwart Andreas Schniers (links) und Ortsbrandmeister Stefan Bruns.  Foto: Funke

Bürgermeister Sven Stratmann freute sich besonders über diesen wichtigen Tag für die Kinder, die stolz darauf sein könnten "Gründungskinder" zu sein. Er sagte für die weitere Entwicklung die Unterstützung der Stadtverwaltung zu. Der Kreisbrandmeister lud die Neuen auch gleich zum Pfingstzeltlager des OFV 2022 in Löningen ein. Stadtbrandmeister Andreas Witting beglückwünschte die Kinder zur Aufnahme in den "coolsten Verein" der Stadt Friesoythe.

Corinna Bley vom Betreuerteam schilderte kurz, was den Feuerwehrnachwuchs, der bereits die ersten Gruppenstunden hinter sich hat, erwartet: neue Freunde finden, Teamplayer werden und lernen, welches Gerät ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau wofür braucht. Und das alles, versicherte Bley, mache viel Spaß.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Gehlenberg hat jetzt eine Jugendfeuerwehr - OM online