Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Führungswechsel: Künftig führt eine Präsidentin den Schützenkreis Vechta

Mit Andrea Möllmann steht erstmals eine Frau an der Spitze- Sie wird Nachfolgerin von Walter Thie, der nach 35 Jahren im Vorstand aufhört.

Artikel teilen:
Zeitenwende beim Schützenkreis Vechta: Kreissportleiter Bernd Tapke-Jost (von links), Vizepräsident Ronald Reimer, Präsidentin Andrea Möllmann, Geschäftsführer Bernd Preuschoff und Kassenwart Jens Kröger. Fotos: Röttgers

Zeitenwende beim Schützenkreis Vechta: Kreissportleiter Bernd Tapke-Jost (von links), Vizepräsident Ronald Reimer, Präsidentin Andrea Möllmann, Geschäftsführer Bernd Preuschoff und Kassenwart Jens Kröger. Fotos: Röttgers

„Zeitenwende“ beim Schützenkreis Vechta: Mit Andrea Möllmann steht erstmals eine Präsidentin an der Spitze des Schützenkreises Vechta. Auf der jüngsten Delegiertenversammlung im „Alten Gesellenhaus“ in Dinklage setzte sich die 1. Vorsitzende des Schießsportvereins Lohne am Freitagabend in einer Kampfabstimmung gegen Mitbewerber Matthias Blömer mit 88 zu 37 Stimmen durch.

Möllmann tritt die Nachfolge von Walter Thie an – und damit in „große Fußstapfen“: Das „Urgestein“ des Schützenwesens im Landkreis Vechta hört nach 35 Jahren Vorstandsarbeit altersbedingt auf und wird zum Ehrenpräsidenten des Schützenkreises ernannt.

Thie war seit 1999 Präsident des Schützenkreises

Ein kurzer Rückblick in Thies Schaffenszeit: Als Schießoffizier startete der heute 73 Jahre alte Thie seine Schützenkarriere in der Kompanie „Edelweiß“ des Bürgerschützenvereins Vechta und stieg dort auch zum Sportleiter auf. Im Juni 1987 wurde der Schützenbruder Geschäftsführer des Schützenkreises Vechta, seit 1999 führte er ihn als sein Präsident an. 2019 wurde ihm für seine Verdienste um das Schützenwesen im Landkreis Vechta und das damit verbundene Ehrenamt für Brauchtumspflege und Kameradschaft das Bundesverdienstkreuz von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen. Das konnte der heutige Ehrenpräsident jedoch pandemiebedingt erst 2021 von dem damaligen Landrat Herbert Winkel entgegennehmen.

Urgestein“ im Schützenwesen: Walter Thie wird Ehrenpräsident beim Schützenkreis.„Urgestein“ im Schützenwesen: Walter Thie wird Ehrenpräsident beim Schützenkreis.

„Dieses Amt habe ich nun seit 23 Jahren und es wird höchste Zeit, es in jüngere Hände zu geben!“, stellte Thie unter dem anhaltenden, stehenden Beifall der anwesenden Schützenschwestern und -brüder fest. „Ohne übertreiben zu wollen, habe ich Tausende von Schützen und auch einige Nichtschützen in diesen Jahren kennengelernt. Mit einigen habe ich Freundschaft geschlossen, aber mit allen fühle ich mich verbunden“, blickte Thie auf seine „Ära“ zurück, in der es immer auch Anliegen gewesen sei, dass sich Bruderschaften und Vereine verstehen. „Wir üben in beiden Lagern den gleichen Sport aus – warum soll man dann nicht auch zusammen feiern?“, so Thie. Seine neu gewonnene Freizeit wolle Thie jetzt vermehrt auf dem Fahrrad im Oldenburger Münsterland verbringen, verriet der scheidende Präsident gegenüber OM-Medien.

Möllmann setzt auf Jugendarbeit

„Es ist an der Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und unsere Vereine nach den Einschränkungen durch die Pandemie wieder in Schwung zu bringen!“, stellte sich die 50 Jahre alte Möllmann in ihrer Antrittsrede kämpferisch vor. „Vor allem in der Jugendarbeit haben wir viel zu tun, denn die Jugend ist unsere Zukunft!“, betonte die Lohnerin, zu deren Stärken nach eigenen Angaben „definitiv Zuverlässigkeit und Zielstrebigkeit“ gehören.

"Mir ist es wichtig, die Tradition zu bewahren. Ich weiß aber auch, dass wir neue Wege gehen müssen, um den Schritt in eine zeitgemäße, sichere und erfolgreiche Zukunft zu schaffen."Andrea Möllmann

Möllmann hat eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Einzelhandel absolviert und ist geprüfte Wirtschaftsfachwirtin IHK. Zurzeit arbeite sie als Ausbilderin in einem Natursteinbetrieb in Lohne. Dem Schießsportverein Lohne (SSV Lohne) gehört sie seit 2015 an, absolviert ein Jahr später einen Sachkundelehrgang sowie den Schießsportleiterlehrgang. Seit 2017 ist sie 1. Vorsitzende beim SSV Lohne und Mitglied im Ausbilderteam des Oldenburger Schützenbundes (OSB).

„Gemeinsam können wir einiges auf die Beine stellen, davon bin ich felsenfest überzeugt“, zeigte sich Möllmann motiviert. „Mir ist es wichtig, die Tradition zu bewahren. Ich weiß aber auch, dass wir neue Wege gehen müssen, um den Schritt in eine zeitgemäße, sichere und erfolgreiche Zukunft zu schaffen“, freut sich die neue Präsidentin auf ihr Amt.

Große goldene Ehrennadel: Ronald Reimer (von links), Dierk Bahlmann, Franz-Joseph Meyer zu Nellinghof, Nicole Kleene und Andreas Kampsen.Große goldene Ehrennadel: Ronald Reimer (von links), Dierk Bahlmann, Franz-Joseph Meyer zu Nellinghof, Nicole Kleene und Andreas Kampsen.

Dabei wird sie auch in Zukunft von ihrem Stellvertreter Ronald Reimer unterstützt. Der Präsident des Dinklager Schützenvereins ist ebenso einstimmig wiedergewählt worden, wie alle weiteren Vorstandsmitglieder. Geschäftsführer bleibt Bernd Preuschoff. Bernd Tapke-Jost ist als Kreissportleiter bestätigt. Jens Kröger rückt als Kassenwart für den ausscheidenden Rolf Kettelmann nach. Zum erweiterten Vorstand gehören Silvia Beuse als Kreisjugendleiterin, Dierk Bahlmann als Staffelleiter SA, Uli Brinkhoff als Staffelleiter KK und Sandra Grefenkamp-Peetz als Staffelleiterin Bogen. Marcel Beuse und Jonas Witte sind zu stellvertretenden Kreisjugendleitern gewählt worden.

Für ihre besonderen Leistungen im Schießsport und Schützenwesen wurden Nicole Kleene vom Bürgerschützenverein Golden Geest Goldenstedt, Dierk Bahlmann vom Sportschützenverein Dinklage, Andreas Kampsen vom Sportschützen- und Schützenverein Damme, Jan Punte vom Schützenverein Neuenkirchen-Bieste, Franz-Josef Meyer zu Nellinghof vom Schützenverein Nellinghof und Ronald Reimer als Vizepräsident des Schützenkreises mit der „großen goldenen Ehrennadel“ geehrt.

Dinklages Bürgermeister Carl Heinz Putthoff würdigt den Schützenkreis Vechta mit seiner langen Tradition als wertvolle Instanz, die zur „Brauchtumspflege und Jugendförderung einen wertvollen Beitrag“ leiste und von dessen ehrenamtlicher Tätigkeit letztendlich die gesamte Gesellschaft profitiere.

Ein Wiedersehen der Delegierten des Schützenkreises wird es am 28. April 2023 in Neuenkirchen auf ihrer nächsten Versammlung geben. Der Nordwestdeutsche Schützenbund trifft sich vom 14. bis 16. April 2023 in Lüneburg zur Delegiertenversammlung.

Den Auftakt im Schützenfestreigen im Landkreis Vechta hat an diesem Wochenende die St. Hubertus-Schützenbruderschaft in Norddöllen-Astrup begangen. Die St. Laurentius-Schützenbruderschaft Holtrup-Langförden lädt für den 2. und 3. Mai ein.

Dem Schützenkreis Vechta gehören derzeit insgesamt 18 verschiedene Schießsport- und Schützenvereine von Bokern-Märschendorf bis Visbek im gesamten Landkreis Vechta an.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Führungswechsel: Künftig führt eine Präsidentin den Schützenkreis Vechta - OM online