Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Elise Plietsch sorgt in Bösel für Aufsehen und amüsante Unterhaltung

Beim Gang der kauzig-komisch wirkenden Frau durch den Ort trauten viele Passanten ihren Augen nicht. Im Begegnungszentrum sorgte die Kabarettistin für Lacher und versprühte gute Laune.

Artikel teilen:
Mit spitzer Zunge und ohne Punkt und Komma: Kabarettistin Dette Zingler war beim Sommerfest der Böseler Senioren zu Gast.  Foto: Wimberg

Mit spitzer Zunge und ohne Punkt und Komma: Kabarettistin Dette Zingler war beim Sommerfest der Böseler Senioren zu Gast.  Foto: Wimberg

Die Frau an der Ampel drehte sich noch ein 2. Mal verwundert bis entsetzt um, auch die Autofahrerin auf der Fladderburger Straße traute offenbar ihren Augen nicht und blieb trotz freier Fahrt erst mal stehen. „Ja, so etwas wie mich sieht man ja auch nicht alle Tage“, weiß Elise Plietsch um ihre Ausstrahlung, als sie mit organgefarbener Kittelschürze, mausgrauer Wollweste, Leggins und Hausschuhen in Tigeroptik sowie knallbunten Stulpen zum Böseler Begegnungszentrum trippelte. Mit ihrer „Zündapp“ war sie aus Dötlingen angereist, der mit Hupe und Handy ausgestattete Rollator begleitete die 88-Jährige dann entlang des Rathauses zum Sommerfest der Seniorengemeinschaft.

„Meine Güte, was für eine Baustelle“, kommentierte die etwas kauzige und "immer noch alleinstehende" Dame die Sanierung der Ortsdurchfahrt, als sie endlich ihr Ziel erreichte. Skeptisch beäugte sie dabei noch schnell einen Baggerfahrer. „Ja, ja kurz vor Feierabend noch einmal rauf und runterfahren und dann sagen, dass man den ganzen Tag gearbeitet hat“, urteilte sie mit spitzer Zunge und auch das Organisationsteam sollte nicht verschont bleiben. „Ihr habt euch auch alle schick gemacht, sehe ich wohl, aber hättet ruhig noch eine Schippe drauflegen können.“

Der Pürierstab gehört für die Dötlingerin in jeden Haushalt

Hinter Elise Plietsch verbirgt sich Kabarettistin Dette Zingler, die auf Einladung des Organisationsteams (Caritas-Ausschuss) in die Euro-Gemeinde gereist war und für amüsante Unterhaltung sorgte. Ihre Zuhörer im vollbesetzten Saal erfuhren ohne Punkt und Komma, mit welchen Tricks Marmelade eingekocht wird und dass man den Thermomix auch mit „Alexa“ koppeln kann. Der Pürierstab gehört in jeden Haushalt, „damit kann man alles zur Unkenntlichkeit zerkleinern, und dann isst dein Kerl alles“, gab sie den Ehefrauen mit auf den Weg, die sich im Anschluss mit allen Beteiligten ein leckeres Schlemmerbüfett schmecken ließen.

Das Sommerfest zählt zu zahlreichen Aktionen, die die Frauen und Männer donnerstags erwartet. Einmal pro Woche treffen sie sich ab 14.30 Uhr zum Kartenspielen, Handarbeiten und Klönen im Begegnungszentrum. „Jeder ab 60 ist willkommen und kann natürlich auch einfach nur auf einen Kaffee vorbeikommen“, unterstreicht Bernharda Röttgers und legt Wert auf die Feststellung, dass Skat und Doppelkopf ebenso wenig für einen Besuch erforderlich sind wie Stricken, Nähen und Häkeln.

Treffen im Begegnungszentrum sind an keine Konfession gebunden

Die Zusammenkünfte seien auch an keine Konfession gebunden, eine Mitgliedschaft ist darüber hinaus ebenso wenig erforderlich wie eine Anmeldung. „Ganz locker und lebendig“, so die Böselerin weiter, die sich mit ihren Kolleginnen nach 2 Jahren Coronapause wieder über eine stets große Resonanz von Teilnehmern aus dem gesamten Gemeindegebiet freuen darf.

Einmal pro Monat bereitet das Team eine Besonderheit vor. Das sind Fahrten und Vorträge, ein leckeres Essen oder ein Fest. „Wir sind da ganz kreativ und vielseitig“, sagt das Teammitglied, das auch auf eine Krankensalbung verweist, die in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde stattfindet. Durch die Kooperation mit dem Caritas-Verein Altenoythe erhalten die Frauen Impulse und Ideen für die Gestaltung der Nachmittage. „Regelmäßig findet ein Austausch statt und wir halten Kontakt zu anderen Gruppen“, berichtet Bernharda Röttgers.

Ebenso wie viele von ihnen, möchten sich auch die Böselerinnen vom Namen „Seniorengemeinschaft“ verabschieden. Eine etwas weniger verstaubte und stattdessen modernere Bezeichnung wäre wünschenswert. „Darüber machen wir uns gerade Gedanken und hoffen, dass uns auch dafür noch eine gute Idee einfällt.“

Verpassen Sie nichts von der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag. Wer regiert in den nächsten 5 Jahren? Wer zieht in den Landtag in Hannover ein?  Alle Ergebnisse aus allen Wahlkreisen und den Städten und Gemeinden im OM finden Sie auf unserer Themenseite, inklusive Liveticker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Elise Plietsch sorgt in Bösel für Aufsehen und amüsante Unterhaltung - OM online