Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ebay fordert starke Nerven

Best of Kleinanzeigen: Bei Ebay hatte unser Reporter privat eine nicht mehr benötigte Kamera inseriert. Der Dialog, der sich daraus entwickelt hat, macht wenig Lust auf weitere Transaktionen.

Artikel teilen:
Auf Schnäppchensuche: Schnell und unkompliziert kann das Online-Portal funktionieren. Muss es aber nicht.   Foto: Vorwerk

Auf Schnäppchensuche: Schnell und unkompliziert kann das Online-Portal funktionieren. Muss es aber nicht.   Foto: Vorwerk

Ebay war in seinen Anfängen für mich eine hochspannende Angelegenheit. Schnäppchen jagen und mitfiebern, ob man der Höchstbietende ist. Mein Motorrad habe ich vor 19 Jahren auf diesem Weg günstig geschossen. Und das gute Stück läuft immer noch. Einige Dinge habe ich dort auch verkauft. Mal besser, mal mit einem nicht ganz so guten Ergebnis. Dann kamen die "Kleinanzeigen" aus selbem Haus. Alles zum Festpreis oder auf Verhandlungsbasis. Dort würde man mich eher unter dem Status "inaktiv" führen. Bis vor wenigen Tagen. Die dabei gemachten Erfahrungen lassen mich aber an einem zweiten wirtschaftlichen Standbein zweifeln.

Zum Verkauf stand eine Digitalkamera. Zuvor verschaffte ich mir einen Überblick über die Marktsituation und offerierte das gute Stück zum niedrigsten Preis. Es sollte schließlich kein Ladenhüter werden. 210 Euro waren fair, zumal noch ein bisschen Zubehör zum Lieferumfang gehörte. Daraus entwickelte sich folgender Dialog mit Edgar.

Edgar: "Guten Abend, wie lange haben Sie die Kamera schon? Mit freundlichen Grüßen."

Ich: "Hallo, die ist Anfang 2018 gekauft worden. Zuletzt aber nur selten benutzt, da ich noch weitere Kameras im Einsatz habe. Das ist auch der Grund, warum ich mich davon trennen möchte. LG"

Edgar: "Haben Sie die Kamera allgemein oft benutzt?"

Ich: "Im Urlaub hatte ich sie dabei, weil es mit dem riesigen Brennweitenbreich extrem praktisch war. Sonst auch gelegentlich für Film und Zeitraffer. Hauptsächlich nutze ich meine DSLR beziehungsweise Spiegellose. Zur Anzahl der Auslösungen kann ich nichts sagen."

Edgar: "Können Sie mir noch mehr Bilder von der Kamera schicken?"

Ich: "Gerne, kommt es auf irgendetwas speziell an?"

Edgar: "Auf die Sauberkeit und Zustand."

Die Kamera hatte ich schon komplett verpackt, aber der Kunde möchte die Katze nicht im Sack kaufen. So weit verständlich, also weitere Produktaufnahmen gemacht. Mit Makroobjektiv, um wirklich alle Details zu zeigen.

Edgar: "Staub ist entfernbar, oder?"

Ich: "Die Partikel, die am Gehäuse zu sehen sind, sind entfernbar."

Es beginnt die Verhandlungsphase, die natürlich zu erwarten war.

Edgar: "Können wir uns auf 180€ inkl. Versand einigen?"

Ich: "Leider nicht. Die 210 Euro sind ein sehr fairer Preis. Versand (versichert) können wir uns teilen. Postversand kostet 5,99 Euro."

Edgar: "200€ ink. Versand, bitte."

Ich: "210 Euro inkl. Versand."

Edgar: "205€ ink. Versand."

Ich: "210 Euro inkl. Versand. Kann morgen in die Post gehen."

Edgar: "Was schicken Sie nochmal alles mit?"

Meine Geduld wird langsam strapaziert und ich werde ein wenig einsilbig: "Wie abgebildet."

Edgar: "Ohne Verpackung (Karton)?"

Der Karton war auf einem Foto zu sehen und außerdem gab es eine recht detaillierte Artikelbeschreibung, in der die Originalverpackung erwähnt wurde. Ich dachte, so unnötigen Anfragen aus dem Weg zu gehen. Das war offensichtlich ein Irrtum.

Edgar: "Könnten Sie dann noch die Kamera vom Staub entfernen?"

Kurz überlegte ich, ob er nur den Staub haben möchte, aber die zarten Bande, die wir geknüpft hatten, wollte ich nicht zerstören.

Edgar: "Ich würde dann morgen bezahlen. Um wieviel Uhr würde sie die Kamera dann losschicken?"

Mit der Frage hatte ich nicht gerechnet. 9.30 Uhr vielleicht? Oder doch 9.45 Uhr? Es ist morgens ja immer ganz gut was los in der Post.

Ich: "Die Kamera geht in die Post, sobald das Geld eingegangen ist. Wohin darf ich das Paket schicken? Und möchten Sie mit Paypal zahlen oder als Überweisung?"

Paypal ist ein Bezahldienst im Internet, der sich etabliert hat und auch als abgesicherte Methode eingesetzt werden kann.

Edgar: "Ebay."

Das musste ich erst einmal selber recherchieren. Da ich seit Langem nichts mehr auf dieser Plattform angeboten hatte, war mir diese Variante, bei der Ebay als Treuhänder auftritt, nicht bekannt und ich war dafür entsprechend nicht registriert.

Ich: "Ebay habe ich leider nicht aktiviert. Paypal oder Überweisung?"

Edgar: "Ich habe nur Ebay."

Gleichzeitig schickt er mir eine Einladung zu diesem Service, in der die 210 Euro bereits ausgewiesen sind.

Ich: "Sorry, aber ein Konto werden Sie doch vermutlich haben, oder? Ich möchte Ebay dafür nicht nutzen."

Edgar: "Ja, aber ich zahle nur mit Ebay. Sicher und einfach."

Ich: "Schade, dann kommt der Deal leider nicht zustande."

Der Ton wird etwas schärfer.

Edgar: "Was ist das Problem?"

Ich: "Ich möchte für eine einzelne Ebay-Transaktion keine weitere Bezahlmethode einrichten."

Edgar: "Sie kriegen 210€ !!!"

Ich: "Ja, aber bitte nur per Paypal oder Überweisung."

Edgar: "EBay bitte."

Ich: "Es tut mir Leid, dass wir nicht zusammenfinden. Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend. LG und einen guten Start ins neue Jahr."

Edgar: "Schade, danke, Ihnen auch."

Über mehr als 6 Stunden hatte sich die Konversation hingezogen, wobei zwischen den einzelnen Antworten bis zu 30 Minuten lagen. Am nächsten Tag bekam ich eine weitere Nachricht.

Edgar: "Geht Paypal?"

Halleluja, er hat also doch noch eine weitere Möglichkeit, das Geld zu schicken. Der Abschluss des Deals scheint zum Greifen nah.

Ich: "Ja."

Edgar: "Und Ebay?"

Ich: "Immer noch nicht, das wird sich auch nicht ändern."

Es kommt eine weitere Einladung, Edgar hat aber schon mal den Preis auf 200 Euro reduziert. Ich hingegen habe Edgar gesperrt. Die Kamera hat Patrick aus Potsdam gekauft. Per Paypal.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ebay fordert starke Nerven - OM online