Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Drei Tote bei Brand in Altenheim: Wie konnte das passieren?

Zehn weitere Bewohner des Heims in Wardenburg wurden verletzt. Die Einrichtung im benachbarten Kreis Oldenburg ist nur bedingt bewohnbar. Die Polizei will jetzt die Brandursache klären.

Artikel teilen:
Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst stehen vor einem Altenheim im Ortsteil Südmoslesfehn. Bei einem Feuer in einem Altenheim in Wardenburg sind drei Menschen ums Leben gekommen. Foto: dpa/Dittrich

Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst stehen vor einem Altenheim im Ortsteil Südmoslesfehn. Bei einem Feuer in einem Altenheim in Wardenburg sind drei Menschen ums Leben gekommen. Foto: dpa/Dittrich

Bei einem Feuer in einem Altenheim in Wardenburg bei Oldenburg sind drei Menschen ums Leben gekommen. Sie starben vermutlich durch Rauchgase, sagte ein Feuerwehrsprecher am Sonntagabend (25. September). Zehn weitere Senioren wurden verletzt, einige von ihnen schwer. Die restlichen Bewohner konnten aus ihren Zimmern gerettet werden.

"Die Zivilcourage von Anwohnern und Nachbarn war sehr groß, sie haben den Pflegern bei der Evakuierung geholfen, das hat gut geklappt", sagte Feuerwehrsprecher Max Eilers. Was genau den Brand verursachte, war unklar.

Das Feuer war aufgefallen, weil die Brandmelder in dem Alten- und Pflegeheim mit 37 Bewohnern gegen 19.40 Uhr Alarm schlugen und so direkt die Feuerwehr alarmiert wurde. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen. Laut aktuellen Angaben d er Polizei wurden 250 Einsatzkräfte mehrere Feuerwehren und Rettungsdienste alarmiert.  Die Verletzten kamen in Kliniken.

Die restlichen Bewohner wurden zunächst in einem benachbarten Gebäude des Altenheims in einem Speisesaal von den Rettungskräften medizinisch durchgecheckt. Das Gebäude sei nur noch zum Teil bewohnbar, weshalb die evakuierten Bewohner zunächst in eine Not- und Pflegeunterkunft gebracht werden mussten. Im Laufe des Montags sollen laut der Polizei alle evakuierten Bewohnerinnen und Bewohner in umliegende Einrichtungen gebracht werden.

Die Ursache des Feuers bleibt am Montag weiter unklar. Die Nachforschungen dauerten an, teilte eine Sprecherin der Polizei am Montagmorgen mit. Zumindest eines könnte nahezu ausgeschlossenen werden: Demnach gebe es keinerlei Hinweise, dass der Brand absichtlich gelegt worden sei. „Wir ermitteln eher, wie es wahrscheinlich auf fahrlässige Weise zu diesem Brand gekommen ist“, sagte eine Sprecherin der Polizei. Das Feuer habe sich demnach im Zimmer eines Bewohners entwickelt. Am Dienstag teilte die Polizei mit, dass eine orsätzliche Brandstiftung ausgeschlossen werde.

Die Polizei teilte am Montag zudem mit, dass in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Oldenburg n Brandursachengutachter zur Ermittlung der Brandursache eingesetzt wurde. Die Ergebnisse der Obduktionen der Leichname solle in den kommenden Tagen in der Rechtsmedizin in Oldenburg durchgeführt werden, heißt es daneben.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Drei Tote bei Brand in Altenheim: Wie konnte das passieren? - OM online