Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Dammer Carneval ist komplett abgesagt

Vor wenigen Wochen sah es so aus, als würden die Dammer Narren wieder Carneval feiern. Nun macht Corona ihnen wieder einen Strich durch die Rechnung. Die Carnevalsgesellschaft sagt alle Termine ab.

Artikel teilen:
Da war die närrische Welt noch in Ordnung: Am 11.11. eröffnete Präsident Benno Goda die 408. Dammer Fastnachtssession. Am Dienstag teilte er mit, dass wegen der Corona-Pandemie alle Veranstaltungen der Dammer Carnevalsgesellschaft abgesagt sind.   Foto: Lammert

Da war die närrische Welt noch in Ordnung: Am 11.11. eröffnete Präsident Benno Goda die 408. Dammer Fastnachtssession. Am Dienstag teilte er mit, dass wegen der Corona-Pandemie alle Veranstaltungen der Dammer Carnevalsgesellschaft abgesagt sind.   Foto: Lammert

Die 408. Dammer Fastnachtssession hatte mit der offiziellen Sessionseröffnung am 11.11. begonnen, da ist sie auch schon wieder beendet. Der Elferrat der Carnevalsgesellschaft hat bei einer Sitzung am Montag beschlossen, alle Veranstaltungen abzusagen. Das hat Präsident Benno Goda mitgeteilt.

Als Gründe für die Absage nennt er die rasant steigenden Corona-Infektionszahlen und die zunehmende Belastung des Gesundheitssystems.

"Wir haben diese Entscheidung sehr schweren Herzens, aber voller Überzeugung getroffen."Benno Goda, Präsident

"Wir haben diese Entscheidung sehr schweren Herzens, aber voller Überzeugung getroffen. Das höchste Gut des Menschen ist nun einmal die Gesundheit, und daher können wir einen Dammer
Carneval im nächsten Jahr absolut nicht verantworten", heißt es in der entsprechenden Mitteilung.

Auch sehe sich die Carnevalsgeselslchaft   gegenüber der Dammer
Wirtschaft in der Pflicht, durch die Carnevalsveranstaltungen und dem Straßencarneval nicht zu einem weiteren Anstieg der Infektionszahlen in der Region beizutragen.

"Als wir uns Anfang Oktober dazu entschlossen hatten, den Dammer Carneval stattfinden zu lassen, war absolut nicht abzusehen, dass wir zum heutigen Zeitpunkt in eine solch eskalierende Coronalage
geraten werden. Selbst bei der Sessionseröffnung am 11.11. hatten wir noch gehofft, dass wir diese Carnevalssession feiern können. Doch die in den letzten Tagen anrollende Corona-Welle hat uns
jegliche Hoffnung auf ein unbeschwertes Feiern genommen", erklärt der Präsident.

Stadt und weitere Institutionen tragen Absage mit

Diese Entscheidung trügen auch die Stadt Damme, die Polizei, die Rettungsdienste, die Feuerwehr und das
Krankenhaus uneingeschränkt mit.

Die Pressemitteilung endet mit einem Appell an alle Narren: "Wir Dammer lassen uns aber nicht unterkriegen und freuen uns schon heute auf die 409. Session, die wir dann wieder so feiern werden, wie es uns das diesjährige Motto vorgibt: Im Dammer Carneval gilt die Devise: Wir meistern einfach jede Krise."

Dammes Bürgermeister Mike Otte spricht von einer von Verantwortungsbewusstsein geprägten Entscheidung, die ihn allerdings traurig stimme. Er habe sich sehr auf seine erste Fastnachtssession als Bürgermeister gefreut.

"Mir fehlt der Glaube, dass sich die Situation schnell ändern wird."Mike Otte, Bürgermeister

Aber mit Blick auf die Corona-Pandemie und deren Entwicklung in den vergangenen fünf Wochen sagt er auch: "Mir fehlt der Glaube, dass sich die Situation schnell ändern wird." Die Absage sei zum richtigen Zeitpunkt erfolgt. Denn die Aktiven brauchten einige Wochen Vorlaufzeit, deshalb sei es wichtig, dass auch sie nun Klarheit haben.

Polizei rechnete schon vergangene Woche mit Absage

Martin Marquardt, Leiter der Dammer Polizeistation, sagt zur Absage des Carnevals: "Mir persönlich war das schon vergangene Woche klar." Niemad habe aber damit rechnen können, dass die Inzidenzzahl in den vergangenen sieben Tagen "so durch die Decke geht". Aus seiner Sicht wäre es unglücklich gewesen, die Beteiligten nun erstmal mit den Vorbereitungen beginnen und sie fortsetzen zu lassen, um dann den Carneval Anfang Januar abzusagen.

"Meine erste Reaktion war eine riesige Enttäuschung."Reinhard "Delze" Meyer, Wagenbauer

"Meine erste Reaktion war eine riesige Enttäuschung", erklärt Reinhard "Delze" Meyer, Mitglied der Wagenbauergruppe "Die Pendler". Schon bei den jüngsten Sitzungen des Dammer Carnevalsclubs (DCC) von 1991 hätten sich besorgte Stimmen gemeldet die sagten, die beiden Sitzungen könnten die einzigen Großveranstaltungen neben dem Sessionsauftakt und der Proklamation des neuen Ehrennarren der Carnevalsgesellschaft gewesen sein.

Aber Reinhard Meyer sagt auch: Die Absage sei richtig. Denn keiner könne die Verantwortung dafür übernehmen, wenn Damme wegen Carnevalsfeiern zum Corona-Hotspot würde.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Dammer Carneval ist komplett abgesagt - OM online