Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

CO₂-Ampel schafft es auf das Podest

Bei einem Wettbewerb der Uni Osnabrück erreichte das Team des Friesoyther Albertus-Magnus-Gymnasiums den 3. Platz. Aufgabe war, mit einer CO₂-Ampel die Lüftungsprobleme in Klassenräumen zu lösen.

Artikel teilen:
Podestplatz: Mit der Gestaltung der Anzeige, dem Objektdesign und der Multiroomfähigkeit überzeugte die Lösung des AMG die Jury. Foto: Stix

Podestplatz: Mit der Gestaltung der Anzeige, dem Objektdesign und der Multiroomfähigkeit überzeugte die Lösung des AMG die Jury. Foto: Stix

Mit ihrer selbst entwickelten CO₂-Ampel und der dazu gehörenden digitalen Darstellung haben Schülerinnen und Schüler des Friesoyther Albertus-Magnus-Gymnasiums den 3. Platz bei einem von der Universität Osnabrück ausgeschriebenen Wettbewerb errungen. Aufgabe war, mit vorgegebenen Bauteilen die coronabedingten Lüftungsprobleme in den Klassenräumen zu lösen.

"Wir haben uns mega gefreut", sagt Chemielehrerin Farina Bunjes, die gemeinsam mit Informatiklehrer Eike Baran die Gruppe betreut hatte. Mehr als 10 Teams hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Sieger wurde ein Team aus Nordhorn, Platz zwei ging an die GFS Diepholz.

Knappes Rennen um die Podestplätze

Bei den drei Erstplatzierten sei es ein knappes Rennen gewesen, sagt Chemiedidaktiker Lars Otte von der Universität Osnabrück. Gemeinsam mit Prof. Marco Beeken und weiteren Mitarbeitern der Arbeitsgruppe „Didaktik der Chemie“ hatte der Doktorand den vom Bundesforschungsministerium geförderten Wettbewerb organisiert. "An der Lösung des AMG haben uns besonders die Multiroomfähigkeit, die sehr schöne Darstellung der CO₂-Werte und das tolle Objektdesign gefallen", erzählt er.

150 Euro für das drittplatzierte Team

Für seinen 3. Platz erhält das Friesoyther Team 150 Euro. Was mit dem Geld passiere, müsse die Gruppe entscheiden, sagt Bunjes. "Ich würde es auf jeden Fall begrüßen, wenn wir daraus weitere Ampeln bauen." Bei Materialkosten von rund 30 Euro könnten dadurch weitere fünf Klassenzimmer mit den Ampeln ausgestattet werden. "Wir müssten das dann so koordinieren, dass wir damit im Februar fertig sind, falls dann wieder Präsenzunterricht möglich ist."

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

CO₂-Ampel schafft es auf das Podest - OM online