Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Cloppenburger Gesundheitsamt meldet 5 Neuinfektionen und 41 Genesungen

Die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen im Landkreis Cloppenburg sinkt am Freitag auf 437 - ein Tiefstwert seit Ende Februar. Die aktuelle Lage hier im Überblick.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Mit den neuerlich relativ wenig gemeldeten Neuinfektionen am Freitag rücken mögliche Lockerungen bei den Coronaregeln im Landkreis Cloppenburg in der kommenden Woche näher. Demnach liegen dem Cloppenburger Gesundheitsamt am Freitag lediglich 5 neue positive Testergebnisse aus Cloppenburg, Friesoythe, Löningen und dem Saterland vor.

Deutlich höher liegt die Zahl der Genesungen: 41 Personen gelten seit Freitag als genesen. Gleichzeitig ist am Freitag im Saterland bei den Neuinfektionen und Genesungen jeweils eine Korrektur vorgenommen worden. Dadurch sinkt die Zahl der aktiven und nachgewiesenen Infektionen auf 437 (Vortag: 474) - das ist ein neuer Tiefstwert seit Ende Februar.

Neuigkeiten gibt es beim Essener Maschinenbau-Unternehmen: Nachdem dort bereits 3 Mitarbeiter positiv getestet wurden und bei 2 weiteren Kollegen am Donnerstag das Coronavirus nachgewiesen wurde, werden jetzt abermals 2 weitere Infektionen in der Firma gemeldet.

Die Lage in den 3 Krankenhäusern: Im Vergleich zu Donnerstag ist die Zahl der stationären Corona-Patienten unverändert geblieben. Aktuell sind es 5 Personen. Ein an Covid-19 erkrankter Patient muss auf der Intensivstation beatmet werden. Laut Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin sind nach derzeitigem Stand (28. Mai, 12.15 Uhr) zudem 16 von 21 zur Verfügung stehenden Intensivbetten belegt.

Die aktuelle 7-Tagesinzidenz liegt laut Berechnung des Robert-Koch-Instituts am Freitag bei 29,3. Damit unterschreitet der Landkreis Cloppenburg jetzt den 3. Werktag in Folge den 50er-Grenzwert und den 2 Werktag den 35er-Grenzwert. Sofern der Inzidenzwert nicht wieder ansteigt bedeutet dies, dass am kommenden Montag die 5 erforderlichen Werktage unterhalb von 50 und am Dienstag 5 Werktage unterhalb von 35 erreicht sind. Gemäß "Stufenplan 2.0" sind dann eine ganze Reihe von Lockerungen bei den Coronaregeln möglich.

Schon jetzt aber laufen kreiseigene Einschränkungen im Rahmen der der bisherigen  Allgemeinverfügung aus - etwa bei der Religionsausübung. Eine veränderte neue Verfügung gilt vorerst bis zum 26. Juni. "Es wurden die meisten Regelungen aufgehoben und damit der aktuellen Situation angepasst", erklärte Landrat Johann Wimberg. Damit reagiert die Verwaltung auf die derzeitige Entwicklung der Coronazahlen. Die Maskenpflicht in der Cloppenburger Fußgängerzone und auf dem Marktplatz soll aber vorerst weiter bestehen bleiben.

Die Impfkampagne im Landkreis Cloppenburg:  Durch das Impfzentrum und die mobilen Impfteams des Landkreis Cloppenburg sowie niedergelassenene Ärzte wurden bisher 90.440 Erst- und Zweitimpfungen (Stand: 27. Mai) durchgeführt. 38,33 Prozent der Einwohner des Landkreises haben eine Erstimpfung, 14,66 Prozent eine Zweitimpfung erhalten.

Aufgrund der derzeit niedrigen Fallzahlen hat die Kreisverwaltung jetzt angekündigt, dass künftig neue Daten aus dem Gesundheitsamt nur noch montags bis freitags veröffentlicht werden.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Cloppenburger Gesundheitsamt meldet 5 Neuinfektionen und 41 Genesungen - OM online