Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Beide Landkreise starten mit unveränderten Coronazahlen in die Woche

14,1 (Cloppenburg) und 4,9 (Vechta): Die 7-Tage-Inzidenzen im Oldenburger Münsterland stagnieren seit Samstag. Am Montag werden neue Zahlen aus den Gesundheitsämtern erwartet.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Corona-Lage im Oldenburger Münsterland hat sich am Montag nicht verändert: Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Cloppenburg liegt laut den aktuellen Berechnungen des Robert-Koch-Institutes unverändert bei 14,1- seit Samstag. Das ist hinter Wolfsburg (16,1) weiterhin der zweithöchste Wert in Niedersachsen. Im Landkreis Vechta bleibt der Wert seit Samstag ebenfalls unverändert: Die Inzidenz beträgt demnach weiter 4,9. 

Die Corona-Lage im Landkreis Cloppenburg: Die 7-Tage-Inzidenz liegt unverändert bei 14,1. Grundlage für die aktuelle Berechnung sind 24 gemeldete Corona-Fälle in den vergangenen 7 Tagen. Der Landkreis Cloppenburg veröffentlicht am Montagnachmittag wieder ein Update der Corona-Fallzahlen.

Die Corona-Lage im Landkreis Vechta: Der Inzidenzwert für den Landkreis Vechta beträgt nach wie vor 4,9. Die Berechnungen basieren auf 7 Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen. Auch das Vechtaer Gesundheitsamt meldet am Montag wieder neue Corona-Zahlen.

Die Corona-Lage in Niedersachsen: Das Robert-Koch-Institut hat für Niedersachsen am Sonntag eine  7-Tage-Inzidenz von 5,4 (Vortag: 5,5) ermittelt. Der Wert ist damit erstmals nach fünftägigem Anstieg wieder gesunken. Bundesweit ist die Zahl hingegen den 6. Tag in Folge leicht gestiegen: Der Wert liegt jetzt bei 6,4. Das RKI berücksichtigt für Niedersachsen in seiner Berechnung 428 gemeldete Infektionen in den vergangenen 7 Tagen.

Die 7-Tage-Inzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Oldenburg: 4,6
  • Landkreis Osnabrück: 5,6
  • Landkreis Diepholz: 6,4
  • Landkreis Emsland: 5,5
  • Landkreis Leer: 0,0
  • Landkreis Ammerland: 2,4

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Beide Landkreise starten mit unveränderten Coronazahlen in die Woche - OM online