Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Anke Schmiesing ist die neue Leiterin der Sierhauser Grundschule

Dass jemand mit 31 Jahren nach einer Rektorenstelle in einer Schule strebt, ist eher ungewöhnlich. Für Anke Schmiesing aber hat sich damit ein länger gehegter Wunsch erfüllt.

Artikel teilen:
Neue Herausforderung: Anke Schmiesing ist die neue Rektorin der Grundschule Sierhausen. Foto: Lammert

Neue Herausforderung: Anke Schmiesing ist die neue Rektorin der Grundschule Sierhausen. Foto: Lammert

Nun ist es ganz offiziell: Die Dammerin Anke Schmiesing ist die neue Leiterin der Grundschule Sierhausen. Sie folgt auf Ulrike Barlag, die Anfang 2019 die Rektorenstelle übernommen hatte und sich zu Beginn des Jahres verabschiedet hatte, weil sie die Leitung einer Grundschule im Landkreis Diepholz übernahm. In der Zwischenzeit hatte Sonja Deflorian, die Konrektorin der Grundschule Damme, die Grundschule Sierhausen kommissarisch geleitet.

Dieser Tage hat die Landesschulbehörde Anke Schmiesing mit Übermittlung des offiziellen Schreibens den Dienstposten übertragen, zunächst mit einer Probezeit von 3 Monaten. Beworben hatte sich die 31-Jährige bereits im März, als die Stelle im Schulverwaltungsblatt ausgeschrieben war.

"Ich hatte mir schon länger überlegt, mich um die Leitung einer Schule zu bewerben, wenn sich dafür die Möglichkeit ergibt."Anke Schmiesing

"Ich hatte mir schon länger überlegt, mich um die Leitung einer Schule zu bewerben, wenn sich dafür die Möglichkeit ergibt", sagt die Lehrerin, die nach dem 2010 am Dammer Gymnasium bestandenen Abitur bis 2014 in Vechta das Lehramt studierte. Nach dem sogenannten Vorbereitungsdienst an der Grundschule Höltinghausen kehrte die gebürtige Dammerin in ihre Heimatstadt zurück und war an der Grundschule Damme tätig.

Nach der Bewerbung folgten Prüfungen

Dort war sie auch Fachkonferenzleiterin Deutsch und katholische Religion, Mitglied des Personalrats und zudem Ansprechpartnerin für die Zusammenarbeit mit der katholischen Kirchengemeinde St. Viktor.

Nach ihrer Bewerbung auf die Stelle der Rektorin fand im Verlauf der Osterferien ein Gespräch mit der bei der Landesschulbehörde zuständigen Dezernentin statt. Diese Dezernentin war später auch für die dienstliche Beurteilung zuständig. In diese flossen unter anderem eine von Anke Schmiesing gehaltene Unterrichtsstunde, eine von ihr geleitete Dienstbesprechung und eine mündliche Prüfung ein. Ganz offensichtlich überzeugte sie die Dezernentin.

"Als Rektorin kann ich viel bewegen und Schule aktiv mitgestalten.“Anke Schmiesing

Es überrascht auf den ersten Blick ein bisschen, dass eine noch junge Pädagogin in einer Zeit, in der viele Lehrerinnen und Lehrer aus unterschiedlichsten Gründen sich nicht für Rektorposten bewerben, eine Schule leiten möchte. "Als Rektorin kann ich viel bewegen und Schule aktiv mitgestalten", nennt Anke Schmiesing einen Grund, warum sie sich beworben hat.

Durch ihre Mitarbeit im Personalrat sei auch das Interesse an den Verwaltungsaufgaben gewachsen, die eben mit einer Rektorenstelle verbunden sind. Außerdem wolle sie an der Qualitätsentwicklung verantwortlich mitwirken. "Besonders schön an der Stelle in Sierhausen ist die Balance zwischen der Bürotätigkeit und der Arbeit mit Kindern." Zukünftig wird Anke Schmiesing wohl in etwa die Hälfte ihrer Tätigkeit mit Aufgaben außerhalb des eigentlichen Unterrichtens beschäftigt sein.

Abschied von der Grundschule Damme ist schwer gefallen

Dass sie sich auf die neue Aufgabe freut, ist der Lehrerin, die Damme während ihres noch jungen Lebens immer treu geblieben ist, bei jedem Satz anzumerken, den sie spricht. Ihre Augen leuchten, und sie lächelt viel, wenn sie über ihre neue Stelle spricht.

Natürlich, gesteht sie ein, sei ihr der Abschied von der Grundschule Damme schwer gefallen. Aber das neue Kollegium habe sie sehr nett aufgenommen, sei hilfsbereit und sehr kompetent.

Viele Kollegen haben schon Hilfe im Falle des Falles zugesagt

Nun will sie die Schule mit ihren mehr als 210 Kindern und dem 20-köpfigen Kollegium sowie den weiteren Mitarbeitern zunächst kennenlernen, ehe sie überlegt, wo alle zusammen neue Akzente setzen könnten. Und sollte sie einmal Fragen bezüglich der Leitung einer Schule haben, steht sie nicht allein in der Welt. Andere Rektoren und Rektorinnen hätten ihr schon gesagt, sie könne sich jederzeit an sie wenden, freut sich Anke Schmiesing.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Anke Schmiesing ist die neue Leiterin der Sierhauser Grundschule - OM online