Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Andreas Krone: "Es gibt einen weißen Fleck in der Versorgung"

Der Geschäftsführer des Cloppenburger Krankenhauses unterstreicht erneut die Notwendigkeit einer Schlaganfallversorgung im Landkreis. Das Land hat immer noch keine Entscheidung gefällt.

Artikel teilen:
Weißer Fleck auf der Karte: Krankenhaus-Geschäftsführer Andreas Krone sieht keine flächendeckende Versorgung. Foto: Hermes

Weißer Fleck auf der Karte: Krankenhaus-Geschäftsführer Andreas Krone sieht keine flächendeckende Versorgung. Foto: Hermes

Die Notwendigkeit einer Schlaganfallversorgung in Cloppenburg haben Krankenhaus-Geschäftsführer Andreas Krone und Dr. med. Andreas Pfeiffer, seit 2017 Leiter der Neurologischen Funktionsabteilung, bekräftigt. "Es gibt einen weißen Fleck in der Versorgung und den könnten wir mit abdecken", sagte Krone am Montag. Der Antrag des St.-Josefs-Hospitals liegt bereits seit mehr als 5 Jahren in Hannover. Eine Bürgerinitiative fordert ebenfalls eine Neurologie in Cloppenburg und hat dafür Unterschriften gesammelt.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Andreas Krone: "Es gibt einen weißen Fleck in der Versorgung" - OM online