Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Alarm in Dinklage: Garagen und Wohnhaus stehen in Flammen

Die Feuerwehr war über Stunden an der Straße Zum Schürbusch im Einsatz. Das Haus konnten die Helfer nicht mehr retten. Zumindest die Nachbarn kommen glimpflich davon. (Update 19.30 Uhr)

Artikel teilen:
Foto: Kathe

Foto: Kathe

Ein Feuer hat am Sonntag ein Wohnhaus an der Straße Zum Schürbusch in Dinklage zerstört. Das Feuer war am frühen Nachmittag in der Garage ausgebrochen und hatte schließlich auf das direkt angrenzende Einfamilienhaus übergegriffen. Der stellvertretende Stadtbrandmeister der Feuerwehr Dinklage, Peter Nickel, geht bei dem Gebäude von einem Totalschaden aus.

Das Haus sei nach dem Brand unbewohnbar, sagte Nickel auf Nachfrage. Der Dachstuhl sei komplett augebrannt. Der Wasserschaden sei nach den Löscharbeiten erheblich. "Zumindest die Nachbarhäuser konnten wir halten", sagte Nickel. Soweit erkennbar sei lediglich die Teerpappe auf dem Dach einer Garage auf dem Nachbargrundstück beschädigt worden. Auch sei zum Glück niemand verletzt worden. 2 Haustiere, einen Hund und eine Katze, konnten die Feuerwehrleute noch aus dem jetzt zerstörten Gebäude retten.

Die Brandursache ist zunächst noch völlig unklar. Die Polizei hat das Wohnhaus sichergestellt. Es darf nicht mehr betreten werden. Wie nach Bränden üblich übernehmen jetzt die Brandermittler den Fall. Mit ersten Ergebnissen ist in einigen Tagen zu rechnen. Den Sachschaden schätzen die Beamten zunächst auf 150.000 Euro.

80 Ehrenamtliche im Einsatz

Die Feuerwehr war am Sonntag gegen 15.20 Uhr zunächst wegen einer brennenden Garage alarmiert worden. Die ersten Einsatzkräfte waren bereits wenige Minuten später vor Ort. Das Feuer hatte sich aber offenbar rasend schnell ausgebreitet: Der Brand hatte sich zu einem Anbau der Garage durchgefressen und von da aus schon den Dachstuhl erreicht. Die Ehrenamtlichen riefen weitere Verstärkung. Schließlich seien etwa 80 Einsatzkräfte der Feuerwehren Dinklage, Lohne – mit ihrer Drehleiter – und Brockdorf vor Ort gewesen, sagte Peter Nickel.

Info: Der Text wurde mehrfach aktualisiert.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Alarm in Dinklage: Garagen und Wohnhaus stehen in Flammen - OM online