Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

80 von 205 Neuinfizierten im Landkreis Vechta sind Minderjährige

Wie lassen sich die Fallzahlen für die 37. und die 38. Kalenderwoche aufschlüsseln? OM Online hat bei der Kreisverwaltung Vechta nachgefragt.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Von den 205 Corona-Neuinfizierten im Landkreis Vechta in den vergangenen beiden Wochen sind 80 Betroffene minderjährig. Das teilt die Kreisverwaltung OM Online mit.

40 der 80 Infizierten gehören dabei zur Altersgruppe der 11- bis 17-Jährigen. 24 Kinder, die zwischen dem 13. und 26. September positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind 6 bis 10 Jahre alt. 16 Infizierte gehören folglich zur Gruppe 0 bis 5 Jahre.

13 Schulen und 5 Kitas seien betroffen. Viele Kinder und Jugendliche seien zu dem Zeitpunkt, als sie infektiös waren, bereits zu Hause gewesen, schreibt der Kreis. In den vergangenen 2 Wochen seien insgesamt 35 Kinder und eine Lehrperson infektiös in der Schule bzw. 5 Kinder und 4 Erwachsene infektiös im Kindergarten oder der Krippe gewesen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

80 von 205 Neuinfizierten im Landkreis Vechta sind Minderjährige - OM online