Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

63 Absolventen des Beruflichen Gymnaisums Wirtschaft der HLA Lohne haben um jeden "Punkt gepokert"

Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft der Handelslehranstalten Lohne hat am Freitag ihren Abiturjahrgang 2022 verabschiedet.

Artikel teilen:
Gemeinsames Abschiedsbild: Die 63 Absolventinnen und Absolventen des Abiturjahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der Handelslehranstalten Lohne mit ihrem Schulleiter Oberstudiendirektor Ernst Escher (unten links). Foto: Röttgers

Gemeinsames Abschiedsbild: Die 63 Absolventinnen und Absolventen des Abiturjahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der Handelslehranstalten Lohne mit ihrem Schulleiter Oberstudiendirektor Ernst Escher (unten links). Foto: Röttgers

"Welcome to Abi Vegas – Gepokert um jeden Punkt", lautete das Motto der Abiturientia des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der Handelslehranstalten Lohne, die am Freitag ihre Abschlussfeier in der Aula feiere.

Das "Feilschen um jeden Punkt" hatte Sören Tinzmann gar nicht nötig. Der Vechtaer (19) ging mit glatt "Sehr gut" als Jahrgangsbester von 63 Absolventen hervor. Schulleiter Ernst Escher lobte einen "sehr leistungsstarken und zuverlässigen Jahrgang". Besonders würdigte er das Engagement von Studiendirektor Frank Stach, der sich als Bildungsgangleiter des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft insbesondere in der Zeit des Homeschoolings und der Zeit der Videokonferenzen sehr um die Schülerschaft gekümmert habe. "Stolz" sei Escher zudem über das Ergebnis einer Schülerumfrage, in der die überwältigende Mehrheit von bislang 800 Stimmen die große Unterstützung durch die Lehrerschaft würdigte, sich "sicher" und "wohl" an den Handelslehranstalten fühle.

Jahrgangssprecherin Clara Emily Voß hielt heiteren Rückblick

Kreisrat Holger Böckenstette bestärkte den Jahrgang, dass sie eben "kein Pokerspiel" wie im Motto erwähnt betrieben hätten, sondern mit ihrem Abitur nun die "Eintrittskarte besitzen, die Welt zu erkunden". Elsbeth Schlärmann gratulierte im Namen der Stadt Lohne als stellvertretende Bürgermeisterin. Die Vorsitzende des Schulelternrates Karin Brinkmann ermunterte den Jahrgang, nun etwas aus dem Abitur zu machen. Aus Bochum kam Siegfried Brock angereist, um seine Festansprache zu halten. Der 70 Jahre alte Unternehmer hat im "Goldenen Abiturjahrgang 1972" sein Abitur in Lohne absolviert und gab Einblicke in seine "lange berufliche Reise".

Clara Emily Voß hielt als Jahrgangssprecherin einen heiteren Rückblick und dankte den Tutorinnen Monika Bailey, Simone Jürgens sowie Ute Pollmann und Anne McAulay. Sie erinnerte an viele Stunden im Distanzunterricht, freute sich aber auch, dass ihr Jahrgang wieder auf Kursfahrt gehen durfte, die in die Bundeshauptstadt Berlin führte.

Einen Streifzug durch die Weltliteratur unternahm Simone Jürgens, die an nachdenklich und heiter stimmende Situationen des Unterrichtes erinnerte. Für ihr Engagement für den Jahrgang wurden Celine Stremel, Silas Kramer und Hanna Tepe von Bildungsgangleiter Stach gewürdigt. Für die musikalische Untermalung sorgten die Schüler Helena Nordmann an der Flöte, Lea Schulz und Jonas Mahlich am Klavier.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

63 Absolventen des Beruflichen Gymnaisums Wirtschaft der HLA Lohne haben um jeden "Punkt gepokert" - OM online