Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

4.600 Hausanschlüsse für Dinklages digitale Zukunft

Die Deutsche Glasfaser hat ihre Arbeiten vor Ort abgeschlossen. Es wurden 6,66 Millionen Euro in den Ausbau investiert.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

„Die Mission der Deutschen Glasfaser (DG) zum Ausbau des so genannten FTTH-Glasfasernetzes (Fiber to the Home) in der Stadt Dinklage war erfolgreich“, stellte Wilfried Stindt, zuständiger Bauprojektleiter der DG, beim offiziellen Abschluss der Bauarbeiten fest. Mit 4.600 Glasfaseranschlüssen sei die Stadt Dinklage nun bestens für die digitale Zukunft gerüstet, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus.

Insgesamt rund 14 Monate war die Deutsche Glasfaser damit beschäftigt, auf 90.000 Metern Trasse Kabel zu verlegen. Dabei wurden laut Stadtverwaltung neben den beiden Point of Presence (PoP) auch insgesamt 107 Unterverteiler (sogenannte Distribution Points) gesetzt. Während der Bauphase seien in Dinklage zeitgleich bis zu 6 Kolonnen mit jeweils bis zu 7 Mitarbeitern unterwegs gewesen, um die Bauarbeiten durchzuführen. Für die Ausbauarbeiten des FTTH-Netzes in Dinklage hat Deutsche Glasfaser nach eigenen Angaben 6,66 Millionen Euro investiert.

41 Prozent der Haushalte sind an das Netz der Deutschen Glasfaser angeschlossen

Aktuell seien rund 41 Prozent der Haushalte an das Netz von Deutsche Glasfaser angeschlossen (Tendenz steigend), teilt die Stadt weiter mit. „Natürlich haben auch jetzt noch Hauseigentümer die Möglichkeit, sich per Deutsche Glasfaser an das Internet anschließen zu lassen“, sagt Wilfried Stindt. Die Glasfasern für die Erstellung der Hausanschlüsse seien vorhanden und müssten bei Beauftragung lediglich noch in die jeweiligen Häuser verzweigt werden. Verträge können sowohl online unter www.deutsche-glasfaser.de als auch beim Vertriebspartner Langhorst GmbH in Dinklage abgeschlossen werden.

„Die Stadt Dinklage freut sich sehr über diesen wichtigen Schritt in die digitale Zukunft“, sagt Dinklages Wirtschaftsförderer Karsten Vagelpohl. Die Anbindung an das Glasfasernetz sei ein großer Gewinn. Sie erhöhe die Attraktivität der Stadt als Lebensraum und Wirtschaftsstandort

  • Info: Bei offenen Fragen oder Problemen kann man sich jederzeit an die Servicenummer von Deutsche Glasfaser unter 02861/890 600 oder per E-Mail an info@deutscheglasfaser.de wenden.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

4.600 Hausanschlüsse für Dinklages digitale Zukunft - OM online