Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

395 Neuinfektionen im Oldenburger Münsterland in den letzten 7 Tagen

Während die 7-Tagesinzidenz im Kreis Vechta stagniert, ist sie im Kreis Cloppenburg gesunken - allerdings immer noch niedersachsenweit am höchsten.

Artikel teilen:

Das Landesgesundheitsamt hat am Dienstagvormittag die neuen Coronazahlen für die Kreise und kreisfreien Städte veröffentlicht. Das Ergebnis: Auch wenn die 7-Tagesinzidenz im Landkreis Cloppenburg im Vergleich zum Vortag auf 136,5 gesunken ist - sie ist doch weiterhin die höchste in ganz Niedersachsen, noch vor der Wesermarsch (133,2).

Im Landkreis Cloppenburg ist die 7-Tagesinzidenz im Vergleich zum Vortag (150,6 - dieser Wert ist vom Landesgesundheitsamt am Dienstag rückwirkend nach oben korrigiert worden, gleiches gilt für die Zahlen bis einschließlich 26. Februar) gesunken. Sie liegt aktuell bei 136,5. Die aktuelle Berechnung basiert auf 233 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik des Landesgesundheitsamtes werden 7248 Gesamtfälle aufgeführt -8 mehr als am Vortag. Das Cloppenburger Gesundheitsamt hat in seinem letzten Update am Montagnachmittag 3 Neuinfektionen und 7245 Gesamtfälle gemeldet.

Im Landkreis Vechta hat sich die 7-Tagesinzidenz im Vergleich zum Vortag gar nicht bewegt - sie liegt unverändert bei 113,4. Damit setzt sich die Seitwärtsbewegung bei der 7-Tagesinzidenz  wenn auch mit kleineren Abweichungen nunmehr seit dem 21. Februar fort . Die aktuelle Berechnung basiert auf 162 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen. In der Statistik des Landesgesundheitsamtes werden 5736 Gesamtfälle aufgeführt - das sind 6 Fälle mehr als am Vortag. Das wiederum entspricht dem letzten Update des Vechtaer Gesundheitsamtes am Montagnachmittag.

Die 7-Tagesinzidenzen in den Nachbarlandkreisen:

  • Landkreis Osnabrück: 58,4  
  • Landkreis Oldenburg: 51,2
  • Landkreis Diepholz: 52,5
  • Emsland: 83,5
  • Ammerland: 92,9
  • Landkreis Leer: 122,4

Der landesweite Inzidenzwert liegt am Dienstag bei 67,7 - und ist damit im Vergleich zum Vortag leicht gesunken. Die Gesundheitsämter haben seit Montag 291 Neuinfektionen nach Hannover gemeldet. Die Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit einer Infektion stehen, ist landesweit um 51 auf nunmehr 4346 gestiegen. 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

395 Neuinfektionen im Oldenburger Münsterland in den letzten 7 Tagen - OM online