Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Viva Vechta Open Air: Der Bühnenaufbau für die Stars hat begonnen

Nach der pandemiebedingten Zwangspause muss beim Veranstalter erst wieder ein Rädchen ins andere greifen. Aber die Vorfreude auf das Event mit Sarah Connor, Jan Delay und Co. ist riesig.

Artikel teilen:
Vorbereitungen laufen: Bevor Jan Delay, Sarah Connor und Co. am Wochenende auftreten können, stehen auf dem Stoppelmarkt die Aufbaumaßnahmen an. Foto: Technow

Vorbereitungen laufen: Bevor Jan Delay, Sarah Connor und Co. am Wochenende auftreten können, stehen auf dem Stoppelmarkt die Aufbaumaßnahmen an. Foto: Technow

Wenn Kräne und Anhänger auf dem Stoppelmarktgelände in Vechta anrücken, dauert es erfahrungsgemäß nicht lange, bis auch die ersten Zaungäste eintreffen. Neugierige Blicke schweifen am Montag über die Westerheide. Hier hat der Aufbau für das „Viva Vechta Open Air“ begonnen. Zu dem Event werden am Freitag und Sonnabend (15. und 16. Juli) etwa 10.000 Besucher erwartet.

Für die Veranstaltungsagentur Goldrush aus Osnabrück ist das Open-Air in Vechta eine Premiere. Das Team um Geschäftsführer Christoph Hengholt hat sich vor 2 Jahren dazu entschlossen, seinen Aktionsradius auf das Oldenburger Münsterland auszudehnen. Nach der pandemiebedingten Zwangspause geht es mit einem Jahr Verzögerung an den Start. „Wir sind glücklich darüber, dass das Open Air nun stattfinden kann und die Pläne in die Tat umgesetzt werden“, sagt Hengholt.

Das Stoppelmarktgelände ist für die Agentur wie maßgeschneidert. Zur Premiere nehmen die Macher bereits einen Großteil des Areals in Beschlag. Zentrales Element ist die 32 mal 16 Meter große Bühne. Hier werden am Freitag die Singer-Songwriterin Nina Chuba und der Hip-Hop-Pionier Jan Delay auftreten. Am Samstag folgen dann die mit nicht weniger Spannung erwarteten Gastspiele der Rock- und Folkband Mighty Oaks sowie Popsängerin Sarah Connor.

Goldrush hat langjährige Erfahrung im Ausrichten von Events

Bei der Organisation der 2-tägigen Veranstaltung auf dem Stoppelmarktgelände können Hengholt und sein Team auf ihre langjährige Erfahrung in der Organisation von Festivals und Konzerten bauen. Sie richten schon seit vielen Jahren vergleichbare Events aus, etwa das Schlossgarten-Open-Air in Osnabrück oder die Open Airs in Willingen und Meppen. Die dortige Begeisterung gilt es nun nach Vechta zu transportieren.

Dennoch ist es für die Veranstalter nach der Corona-Krise nicht einfach, wieder Fuß zu fassen und in den alten Rhythmus zu finden. „Die Routine fehlt nach 2 Jahren Pause“, räumt der Geschäftsführer ein. Es brauche wieder seine Zeit, bis das eine Rad ins andere greife. Alle Beteiligten müssten sich wieder langsam finden. Beim kürzlich veranstalteten Emsland Open Air in Meppen habe der Ablauf schließlich gut funktioniert.

Hengholt macht keinen Hehl daraus, dass die Absage vieler Veranstaltungen der Branche zu schaffen gemacht habe. Dienstleister würden um ihr Personal kämpfen oder seien teilweise vom Markt verschwunden. „Die Probleme sind uns auch bekannt. Aber die Anbieter für die Hauptgewerke konnten wir zusammenhalten. Wir reisen sozusagen als Festivalfamilie durch den Sommer“, so der Goldrush-Chef.

Schweres Gerät benötigt: Für den Aufbau der Bühne greifen die Arbeiter auf mehrere Gabelstapler und einen großen Kran zurück. Foto: TechnowSchweres Gerät benötigt: Für den Aufbau der Bühne greifen die Arbeiter auf mehrere Gabelstapler und einen großen Kran zurück. Foto: Technow

Montag haben die ersten Aufbauarbeiten begonnen

Am Montag haben die Arbeiter mit dem Abstecken des Geländes und dem Verlegen der Versorgungsleitungen begonnen. Dazu laufen die ersten Vorbereitungen für den Aufbau der Bühne und des Backstage-Bereiches. „Die Gestaltung des Bühnenbilds liegt in der Hand der Künstler und ist ganz individuell. Bei der Licht- und Tontechnik gibt es ebenfalls Anforderungen der Künstler“, erklärt Alexander Quickert als Mitglied der Teil der Festivalleitung.

Bei der Bewirtung setzt der Veranstalter auf Vielfalt. Es werden eine Auswahl an alkoholischen Getränken wie Bier, Wein und Longdrinks sowie alkoholfreie Getränke angeboten. An den Imbissständen können sich die Besucher mit Pizza, Falafel, Bratwurst, Pommes, Crêpes und Eis stärken. Das Mitbringen von eigenen Getränken und Snacks ist nicht gestattet. Das Publikum kann sich vor Ort außerdem mit Shirts und anderen Merchandising-Artikeln der Künstler eindecken.

Die Bezahlung an den Ständen erfolgt ausschließlich mit Bargeld, eine Zahlung mit EC-Karte ist nicht möglich. Die Parkplätze befinden sich direkt neben dem Gelände und werden ausgeschildert sein. Spezielle Angebote durch den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sind nicht vorgesehen, und auch die Bahnhaltestelle „Stoppelmarkt“ wird an den beiden Veranstaltungstagen nicht angefahren.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst kümmern sich vor Ort um Sicherheit

Um die Sicherheit der Besucher kümmern sich die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst. Der Kreisverband Vechta des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ist für den Sanitätsdienst zuständig und wird in Notfällen vom örtlichen Rettungsdienst unterstützt. „Wir werden mit etwa 20 ehrenamtlichen Kräften im Einsatz sein“, berichtet DRK-Kreisbereitschaftsleiter Henrik Busch.

Die Einsatzkräfte hoffen auf einen ruhigen und friedlichen Festivalverlauf. Um die Stimmung ist dem Goldrush-Chef nicht bange, wenn er auf die jüngsten Events seiner Mitstreiter in Vechta, wie etwa das Elektrofestival „Tante Mia tanzt“ oder die Konzerte in der Justizvollzugsanstalt für Frauen, blickt. Auch die äußeren Rahmenbedingen sollen am kommenden Wochenende mitspielen. Hengholt: „Die Wetterprognose ist riesig.“

  • Info: Einlass für das Open Air ist an beiden Tagen ab 17 Uhr. Tickets gibt es im Internet unter www.reservix.de sowie in den Geschäftsstellen der Oldenburgischen Volkszeitung.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Viva Vechta Open Air: Der Bühnenaufbau für die Stars hat begonnen - OM online