Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Autokino in Vechta startet am Freitag

Der Freiluft-Filmpalast auf dem Stoppelmarkt öffnet seine Pforten zunächst für einen Monat. Das Programm für die Premieren-Woche ist bereits in trockenen Tüchern. Tickets gibt es im Vorverkauf.

Artikel teilen:
Mit einem Kran wurde die 50 Quadratmeter große LED-Leinwand auf der Westerheide aufgebaut. Foto: Schäfers

Mit einem Kran wurde die 50 Quadratmeter große LED-Leinwand auf der Westerheide aufgebaut. Foto: Schäfers

Das Autokino in Vechta öffnet am Freitagabend seine Pforten. Zum Auftakt servieren die Veranstalter gleich einen Klassiker für die ganze Familie. Der „König der Löwen“ erobert die Großbildleinwand auf dem Stoppelmarkt-Gelände. Die Neuverfilmung der Disney-Produktion hat bereits bei der Premiere im vergangenen Sommer die Massen in die deutschen Kinos gelockt. Nun sollen Simba, Pumbaa und Co. für Stimmung in der unterhaltungsarmen Corono-Krise sorgen. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

Die Vorbereitungen auf der Westerheide laufen auf Hochtouren. In Zusammenarbeit mit Kinobetreiber Gunnar Schäfers und der Multi-Media-Veranstaltungstechnik GmbH hat das Schausteller-Team um Jürgen Meyer gestern Nachmittag die 50 Quadratmeter große LED-Leinwand aufgebaut. Um den Ton über das Autoradio zu senden, richten die Macher eine Sonderfrequenz ein.

"Was wir quasi in einer Woche aus dem Hut gezaubert haben, ist schon Wahnsinn." Schausteller Jürgen Meyer

„Was wir quasi in einer Woche aus dem Hut gezaubert haben, ist schon Wahnsinn. Wir freuen uns, dass alles so gut geklappt hat“, so Meyer. Er richtet einen Dank an die Behörden für die Unterstützung und bittet um Verständnis, dass die Dinge bei den ersten Vorstellungen möglicherweise noch nicht perfekt eingespielt sind. „Alles ist mit heißer Nadel gestrickt“, fügt Schäfers hinzu. Der Zugriff auf Programm und Ticketvorverkauf – beides läuft über die Homepage des Kinobetreibers – war am Donnerstag noch nicht möglich, soll aber rechtzeitig zur Premiere funktionieren.


Das Autokino ist zunächst für einen Monat mit der Option auf insgesamt drei Monate geplant. Das Programm für die erste Kinowoche ist in trockenen Tüchern. Schäfers hat eine lockere Mischung aus Komödie, Action und Drama zusammengestellt. Am Nachmittag laufen kindgerechte Filme wie „Die Eiskönigin 2“ oder „Shaun – Das Schaf“. Abends sind dann Streifen wie „Joker“ oder auch der Oscar-Gewinner „Parasite“ angesagt. In der Spätvorstellung am Samstag läuft die Filmkomödie „Bang Boom Bang“.

Der Eintritt richtet sich nach der Anzahl der Fahrzeuginsassen und beträgt mindestens 16,50 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr pro Auto. Allerdings machen die Veranstalter auf die allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln aufmerksam. Sofern es sich nicht um eine Hausgemeinschaft handelt, dürfen höchstens zwei Personen im Wagen sitzen. Info: Der Vorverkauf von Tickets, Speisen und Getränken erfolgt über die Internetseite www.schauburg-cineworld.de.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Autokino in Vechta startet am Freitag - OM online