Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Auf den Hasen gekommen: „Mein Freund Harvey“ in Vechta

Mit der Komödie von Mary Chase eröffnete die Landesbühne Niedersachsen Nord die Theatersaison 2020/21 in Vechta. Die Zuschauer, die dabei sein durften, genossen den Abend.

Artikel teilen:
Pfleger Marvin Wilson, gespielt von Christoph Sommer (links), und sein Klinikchef Dr. William R. Chumley (Helmut Rühl) wollen eigentlich Elwood P. Dowd von Harvey befreien. Doch Chumley verfällt dem Charme des Hasen. Foto: Heinzel

Pfleger Marvin Wilson, gespielt von Christoph Sommer (links), und sein Klinikchef Dr. William R. Chumley (Helmut Rühl) wollen eigentlich Elwood P. Dowd von Harvey befreien. Doch Chumley verfällt dem Charme des Hasen. Foto: Heinzel

Harvey heißt der beste Freund von Elwood P. Dowd. Er ist fast zwei Meter groß, trägt einen Hut sowie einen Trenchcoat. Klingt unspektakulär – ist es aber nicht, denn Harvey ist ein weißer Hase, den dummerweise außer Elwood niemand sehen kann. Eine Situation, die für seine Schwester Veta Louise Simmons und ihre Tochter Myrtle Mae untragbar ist, denn der liebenswürdige Spinner Elwood blamiert sie ständig vor der guten Gesellschaft. „Täglich werden Menschen von einem Auto überfahren, warum passiert das nicht Onkel Elwood“, fragt sich daher Myrtle Mae. Vetas Lösung: Elwood muss in die Psychatrie. Und damit beginnen die Verwirrungen, denn Harvey ist zudem ein Puka-Dämon und fängt an, sich immer mehr Menschen zu zeigen.

Nur 80 von 272 Plätzen im Metropol-Theater freigegeben

Mit der hintersinnigen Komödie „Mein Freund Harvey“ von Mary Chase eröffnete die Landesbühne Niedersachsen Nord jetzt die Theatersaison 2020/21 in Vechta. „Wir sind endlich wieder da“, sagte Intendant Olaf Strieb vor der Aufführung im Metropol-Theater. Es war ein etwas anderes Theatererlebnis, da von den sonst 272 Plätzen aufgrund der aktuellen Hygieneregeln nur 80 freigegeben werden konnten. Die allerdings waren allesamt mit Theaterfreunden besetzt. Kulturamtsleiter Herbert Fischer meinte für Stadt und Besucher: „Es ist ein Zeichen an die Landesbühne, wir stehen an Eurer Seite.“ Kultur sei schließlich systemrelevant. Sie werde während und nach der Pandemie gebraucht.

Warum? Das bewies das Ensemble der Landesbühne und begeisterte die Anwesenden mit einer „tollen Inszenierung“, wie Philip Schwarzbauer anschließend fand. Er war gemeinsam mit Imke Siebels aus Osnabrück extra nach Vechta gekommen um „Mein Freund Harvey“ zu sehen. Die Hygieneregeln „haben gar nicht gestört“, sagte Imke Siebels und Schwarzbauer ergänzte: „Es war eher angenehm, da man richtig viel Platz hatte.“ Aber beide fanden es gerade für die Schauspieler schade, dass durch die begrenzte Besucherzahl, der Beifall etwas dünner ausfiel.

Humorvoll, locker und charmant inszeniertes Stück

Der Applaus bewies die hohe Wertschätzung für die Leistung der Schauspieler und die Leistung von Regisseur Sascha Bunge. Humorvoll, locker und charmant inszenierte er das Stück über die Flucht aus der Realität und die Frage, was ist verrückt und was normal. Stefan Faupel spielt den Träumer Elwood P. Dowd mit einer hinreißenden Lässigkeit und herrlichen Unbekümmertheit. „Seine Manieren sind tadellos“, meint Ruth Kelly, gespielt von Steffi Baur, über seine Figur. Und Elwood ist glücklich. Im Gegensatz zu nahezu allen anderen, wie etwa seiner aufgedrehten Schwester Veta. Ramona Marx spielt diese Rolle, als wäre sie ihr auf den Leib geschrieben worden – einfach fantastisch.

„Mein Freund Harvey“ kann auch als Plädoyer für mehr Freundlichkeit und Respekt gesehen werden. Kurz bevor Elwood P. Dowd „geheilt“ werden soll, kommt ein Taxifahrer zu Veta und meint zu ihrem Plan. „Danach wird er ein ganz normaler Mensch sein und sie wissen, was das für ein schäbiges Gesindel ist – immer missmutig und schlecht gelaunt.“ Elwood hingegen sei großzügig und freundlich. Daher bricht Veta ihr Vorhaben ab, denn sie will ihren Bruder so behalten wie er ist – mit seinen Fehlern. Wobei: Am besten hat es Elwood selbst formuliert: „Fuck all the perfect people!“

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Auf den Hasen gekommen: „Mein Freund Harvey“ in Vechta - OM online