Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Zahl der Arbeitslosen ist im März gesunken

Die Agentur für Arbeit verzeichnet auch im Oldenburger Münsterland einen saisonbedingten Rückgang. Aber: Die Pandemie macht sich weiter auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Situation auf dem deutschen Arbeitsmarkt hat sich im März etwas entspannt. Auch im Oldenburger Münsterland ist die Zahl der Arbeitslosen gesunken. Allerdings handelt es sich dabei um einen saisonbedingten Rückgang. Die Arbeitslosenquote ist nach wie vor deutlich höher als im Vorjahr, wie die Agentur für Arbeit Vechta am Mittwoch mitteilt.

„Der Rückgang der Arbeitslosenzahl im März ist typisch für diese Jahreszeit. Davon haben saisonüblich insbesondere Beschäftigte in den Außenberufen profitiert. Allerdings ist dieser erste Frühjahrsaufschwung pandemiebedingt nicht so stark ausgefallen, wie in den Vorjahren“, kommentiert Frank Sänger, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Vechta, die aktuellen Arbeitsmarkdaten.

"Die Unternehmen suchen vermehrt Fachkräfte. Daher ist es in Krisenzeiten für Menschen ohne Berufsabschluss noch herausfordernder, Arbeit zu finden."Frank Sänger, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Vechta

Positiv bewertet Sänger die Personalnachfrage der heimischen Unternehmen, die im Vergleich zum Vormonat und auch gegenüber dem Vorjahr wieder leicht angestiegen ist. „Die Unternehmen suchen vermehrt Fachkräfte. Daher ist es in Krisenzeiten für Menschen ohne Berufsabschluss noch herausfordernder, Arbeit zu finden", erklärt der Geschäftsführer der heimischen Agentur.

"Berufliche Weiterbildung und Qualifizierung lohnt sich, für Arbeitslose, für Menschen in Kurzarbeit und für Beschäftigte in den Betrieben. Und das wird mit Blick auf die fortschreitenden Digitalisierungsprozesse auch nach der Pandemie so bleiben“, erklärt Sänger. Die Agentur für Arbeit Vechta biete zum Thema Qualifizierung allen Interessierten vielfältige Beratungs- und Förderangebote.

Zu den Zahlen: Bei den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit und den Jobcentern Vechta und Cloppenburg waren im vergangenen Monat insgesamt 8494 Arbeitslose gemeldet. Das 296 Personen beziehungsweise 3,4 Prozent weniger gemeldet als im Februar. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 4,5 Prozent. Im Vergleichsmonat des Vorjahres lag die Quote bei 3,9 Prozent.

Ergänzend zur gesetzlich definierten Zahl der Arbeitslosen veröffentlicht die Agentur für Arbeit auch Angaben zur Unterbeschäftigung. Dazu zählen auch Personen, die nicht als arbeitslos gelten, aber zum Beispiel im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden. Nach vorläufigen Angaben waren im März einschließlich der arbeitslos Gemeldeten insgesamt 10.908 Menschen unterbeschäftigt. Das sind 8,8 Prozent mehr als im März 2020.

Anzeigen für Kurzarbeit sind rückläufig

Die Zahl neuer Anzeigen über konjunkturelle Kurzarbeit hatte nach dem Höchststand im Frühjahr 2020 in den Folgemonaten deutlich abgenommen. Seit November war wieder ein merklicher Anstieg an neuen Anzeigen zu verzeichnen. Aktuell geht dieser Trend jedoch wieder zurück, wie die Agentur berichtet: Im März zeigten 49 Betriebe aus dem Oldenburger Münsterland Kurzarbeit für 502 Beschäftigte neu an. Im Februar waren es noch 207 Betriebe für 1703 Beschäftigte.

Darunter können auch Betriebe und Beschäftigte fallen, für die bereits im Frühjahr Kurzarbeit angezeigt wurde. Die Anzeige muss dann erneuert werden, wenn mindestens drei Monate keine Abrechnung der Kurzarbeit erfolgte. Seit April 2020 haben 4813 Betriebe für insgesamt 60521 Beschäftigte Kurzarbeit angezeigt. Im glei-chen Zeitraum im Vorjahr hatten 393 Betriebe für insgesamt 8279 Beschäftigte Kurzarbeit angezeigt.

Laut Agentur sagt die Zahl der Anzeigen aber noch nichts über die Inanspruchnahme der Kurzarbeit aus. Diese steht erst nach drei Monaten fest, wenn die Betriebe ihre tatsächliche Kurzarbeit mit der Agentur für Arbeit abgerechnet haben. Hier liegen inzwischen die tatsächlich abgerechneten Daten für September vor: Im Oldenburger Münsterland haben im September 802 Betriebe für 5604 Arbeitnehmer Kurz-arbeit abgerechnet. Im Vormonat August waren es 969 Betriebe für 7275 Arbeitnehmer.

Dem Arbeitgeberservice wurden im März 711 neue Stellen zur Besetzung gemeldet. Das waren 19 beziehungsweise 2,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Der durchschnittliche Bestand an gemeldeten Stellen stieg gegenüber März 2020 um 4,4 Prozent auf 3692. Die neuen Arbeitsstellen wurden im März primär für die Branchen Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften, Einzelhandel sowie dem Baugewerbe gemeldet.

Die weiteren Zahlen im Detail:

  • Landkreis Vechta: Mit insgesamt 3.716 Personen waren im März 128 Arbeitslose bzw. 3,3% weniger gemeldet als im Februar. Die Arbeitslosenquote sank zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 4,2%, während sie im Vorjahr 3,8% betrug. Im Vergleich zum März 2020 stieg die Arbeitslosigkeit um 391 bzw. 11,8%.
  • Landkreis Cloppenburg: Mit insgesamt 4.778 Personen waren im März 168 Arbeitslose bzw. 3,4% weniger gemeldet als im Februar. Die Arbeitslosenquote sank zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 4,8%, während sie im Vorjahr 4,0% betrug. Im Vergleich zum März 2020 stieg die Arbeitslosigkeit um 925 bzw. 24%.
  • Geschäftsstelle Cloppenburg: Mit insgesamt 2.969 Personen waren im März 31 Arbeitslose bzw. 1,0% weniger gemeldet als im Februar. Die Arbeitslosenquote blieb im Vergleich zum Vormonat unverändert bei 4,4%, während sie im Vorjahr 3,5% betrug. Im Vergleich zum März 2020 stieg die Arbeitslosigkeit um 664 bzw. 28,8%.
  • Geschäftsstelle Friesoythe: Mit insgesamt 1.809 Personen waren im März 137 Arbeitslose bzw. 7,0% weniger gemeldet als im Februar. Die Arbeitslosenquote sank zum Vormonat um 0,4 Prozentpunkte auf 5,7%, während sie im Vorjahr 5,0% betrug. Im Vergleich zum März 2020 stieg die Arbeitslosigkeit um 261 bzw. 16,9%.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Zahl der Arbeitslosen ist im März gesunken - OM online