Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wie ein fehlendes Formular die Zahlung der Quarantäne-Entschädigung verhindert

8 Wochen waren die ehemaligen Werkvertragsarbeiter in Quarantäne. Ab der siebten ist der Landkreis für den Lohnersatz zuständig. Doch der zahlt noch nicht. Es gibt keinen Antrags-Vordruck.

Artikel teilen:
Ohne Antrag kein Geld: Der Kreis Cloppenburg hat keine Vordrucke, mit denen Schlachtarbeiter ihr Quarantäne-Ausfallgeld beantragen können. Seit Wochen warten sie auf die Entschädigung. Archivfoto: Stefan Puchner/dpa

Ohne Antrag kein Geld: Der Kreis Cloppenburg hat keine Vordrucke, mit denen Schlachtarbeiter ihr Quarantäne-Ausfallgeld beantragen können. Seit Wochen warten sie auf die Entschädigung. Archivfoto: Stefan Puchner/dpa

Rund 50 ehemalige Werkvertragsarbeiter, die bei einem Schlachthof in der Gemeinde Emstek eingesetzt waren, warten seit November auf einen Teil des Ausfallgeldes, nachdem sie acht Wochen in Corona-Quarantäne gewesen sind. Der zuständige Landkreis Cloppenburg zahlt das Geld für die letzten zwei Wochen nicht aus. Der Grund: Die Behörde hat kein Formular, mit dem die Arbeiter die ihnen zustehende Entschädigung beantragen können.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wie ein fehlendes Formular die Zahlung der Quarantäne-Entschädigung verhindert - OM online