Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Werkzeugbauer der Region sollen in den Dialog treten um "bundesweite Vorreiterrolle" einzunehmen

Der Verein Zentrum für Werkstoffe und Technik hat den neuen Arbeitskreis Werkzeugbau ins Leben gerufen. Zum Auftakt sind bereits 19 Firmen aus der Region dabei, und es sollen noch mehr werden.

Artikel teilen:
Das Orga-Team der Kick-off-Veranstaltung des Arbeitskreises Werkzeugbau: (von links) Professor Dr. Peter Blömer (PHWT Vechta/Diepholz), Reiner Westhoff (Contura MTC), Martin Burwinkel und Prof. Dr. Carsten Bye (beide ZWT e.V.). Foto: Verein

Das Orga-Team der Kick-off-Veranstaltung des Arbeitskreises Werkzeugbau: (von links) Professor Dr. Peter Blömer (PHWT Vechta/Diepholz), Reiner Westhoff (Contura MTC), Martin Burwinkel und Prof. Dr. Carsten Bye (beide ZWT e.V.). Foto: Verein

Der Werkzeugbau nimmt eine bedeutende Rolle in der Unternehmenslandschaft des Oldenburger Münsterlandes und der Region rund um den Dümmer ein. Darauf hat der Verein Zentrum für Werkstoffe und Technik (ZWT) jetzt mit der Gründung eines neuen Arbeitskreises reagiert. Der ZWT-Forschungsverbund versammelt Unternehmen aus der Region, die innerhalb dieses Netzwerkes insbesondere die technischen Möglichkeiten der angewandten Forschung an der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT) Vechta/Diepholz nutzen. Die "verlängerte Werkbank" bedeutet engen Kontakt zu den Lehrenden und den Studenten des in Diepholz angesiedelten technischen Zweiges der Hochschule.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Werkzeugbauer der Region sollen in den Dialog treten um "bundesweite Vorreiterrolle" einzunehmen - OM online