Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Wegen des Lockdowns sitzen Modehäuser auf Bergen unverkäuflicher Ware

Handelsverbände schätzen, dass sich rund 500 Millionen unverkaufter Kleidungsstücke in den Lagerräumen stapeln. Um sie vor der Vernichtung zu retten, ist Kreativität bei den Einzelhändlern gefragt.

Artikel teilen:
Box statt Einlagerung: Elisabeth Benning vom Modehaus Thien setzt auf den Überraschungseffekt. Kunden konnten bei ihr unbesehen nach Marken und Größe sortierte Überraschungsboxen kaufen. Foto: Stix

Box statt Einlagerung: Elisabeth Benning vom Modehaus Thien setzt auf den Überraschungseffekt. Kunden konnten bei ihr unbesehen nach Marken und Größe sortierte Überraschungsboxen kaufen. Foto: Stix

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von
So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Wegen des Lockdowns sitzen Modehäuser auf Bergen unverkäuflicher Ware - OM online