Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Was Sie über den Forschungsstall in Höne wissen müssen

Bald starten die ersten Arbeiten für den Havito-Stall. Worum es dort geht, erklären die Firmen Bröring und Big Dutchman. Und die SPD kritisiert das Bürgerforum.

Artikel teilen:
Viel Platz, kein Spaltenboden: Das Havito-Stallsystem soll Sau, Ferkel und Mastschwein bis zu 40 Prozent mehr Raum geben. Dem Buchtenboden schließt sich die Schweinetoilette an. Foto: Big Dutchman 

Viel Platz, kein Spaltenboden: Das Havito-Stallsystem soll Sau, Ferkel und Mastschwein bis zu 40 Prozent mehr Raum geben. Dem Buchtenboden schließt sich die Schweinetoilette an. Foto: Big Dutchman 

Der Forschungsstall in Höne – wenn über dieses Projekt in der Politik gesprochen wird, kochen in der Diskussion die Emotionen vor allem zwischen der CDU und dem Bürgerforum Dinklage regelmäßig über. Während die beteiligten Firmen Bröring aus Dinklage und Big Dutchman aus Calveslage die Vorzüge des Tierhaltungssystems für Schweine hervorheben, kritisiert die Fraktionsspitze des Bürgerforums – die Umweltschützer Ulrich Heitmann und Claudia Bausen – das Vorhaben auch nach der Zustimmung des Verwaltungsausschusses der Stadt und des Landkreises Vechta weiterhin massiv. 

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Was Sie über den Forschungsstall in Höne wissen müssen - OM online