Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Volksbank Visbek zahlt 6 Prozent Dividende

Die Mitglieder trafen sich zu ihrer Generalversammlung. Dort hörten sie gute Nachrichten: Die Bilanzsumme erhöhte sich im Jahr 2020 um und 28,5 Millionen Euro auf 241,6 Millionen Euro.

Artikel teilen:
Blicken auf gutes Jahr zurück: Gerd Bahlmann (Vorstand Volksbank Visbek, von links), Johannes Freundlieb (Genossenschaftsverband Weser-Ems), Walter Tönnies (Vorstand Volksbank Visbek), Dr. Johannes Wilking (Aufsichtsratsvorsitzender Volksbank Visbek), Helmut Hoping (Aufsichtsrat) sowie Heinz-Georg Feldhaus (Aufsichtsrat). Foto: Volksbank Visbek

Blicken auf gutes Jahr zurück: Gerd Bahlmann (Vorstand Volksbank Visbek, von links), Johannes Freundlieb (Genossenschaftsverband Weser-Ems), Walter Tönnies (Vorstand Volksbank Visbek), Dr. Johannes Wilking (Aufsichtsratsvorsitzender Volksbank Visbek), Helmut Hoping (Aufsichtsrat) sowie Heinz-Georg Feldhaus (Aufsichtsrat). Foto: Volksbank Visbek

6 Prozent Dividende wird die Volksbank Visbek an ihre Mitglieder auszahlen. Das teilten die Vorstände jetzt auf der Generalversammlung im Gasthof Dieckhaus mit. Wie aus einer Pressemitteilung der Bank weiter hervorgeht, konnten die beiden Vorstände Gerd Bahlmann und Walter Tönnies auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurückblicken.

Bahlmann berichtete den anwesenden Mitgliedern über eine „erfolgreiche Geschäftsentwicklung“. Die Bilanzsumme erhöhte sich im Jahr 2020 demnach um rund 28,5 Millionen Euro auf 241,6 Millionen Euro. Das Kreditvolumen konnte um 20,7 Millionen Euro auf 194,9 Millionen Euro ausgeweitet werden. „Im Bereich der Privatkunden lag der Schwerpunkt unseres Kreditgeschäfts 2020 vor allem bei privaten Immobilienfinanzierungen. Die Kreditvergabe an Firmenkunden betraf schwerpunktmäßig Unternehmensfinanzierungen des regionalen Mittelstands und der Landwirtschaft“, ließ Bahlmann laut Mitteilung die Mitglieder wissen. Zudem haben sich die Einlagen von Kunden um 21,9 Millionen Euro vermehrt und betrugen am 31. Dezember 2020 164,1 Millionen Euro.

Corona-Pandemie brachte Herausforderungen mit sich

Wie es in der Pressemitteilung weiter heißt, wurden der Jahresabschluss 2020 und die Verwendung des Jahresüberschusses einstimmig von den anwesenden Mitgliedern festgestellt. Die Mitglieder erhalten auf ihr eingezahltes Geschäftsguthaben eine Dividende in Höhe von 6 Prozent.

Der Bankvorstand Walter Tönnies berichtete darüber hinaus während der Versammlung über den Umgang mit der Corona-Pandemie im Geschäftsjahr 2020. Ebenfalls sprach er laut Mitteilung über die daraus resultierenden Herausforderungen für Kunden und Bank sowie über die Geschäftsentwicklung bei den Volks- und Raiffeisenbanken in der Region Weser-Ems. Vor allem Aspekte der Digitalisierung, wie das Arbeiten im Home-Office und das mobile Arbeiten, seien für die Bank von positiver Bedeutung gewesen. Für den Kunden entstünden vor allem Vorteile durch das vermehrte Nutzen des Online-Bankings sowie das Mobile Banking und das kontaktlose Bezahlen, erläuterte Tönnies.

Eine besondere Herausforderung sieht der Vorstand, wie es weiter heißt, in der anhaltenden Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), die unter der Leitung der designierten Präsidentin Christine Lagarde den bisherigen Kurs wohl entschieden fortsetzen werde.

Sparwoche fand trotzdem statt

Stolz sei die Volksbank Visbek über die trotz der Corona-Pandemie durchgeführte Sparwoche im Oktober 2020. Sie sei die einzige Bank im Landkreis Vechta gewesen, die diese Woche hatte stattfinden lassen, teilte der Vorstand mit. Organisiert hatten die Outdoor-Veranstaltung die Azubis. 

Nach der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat wurde Helmut Hoping laut Mail einstimmig in den Aufsichtsrat wiedergewählt. Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Johannes Wilking sprach dem Vorstand und den Mitarbeitern der Volksbank Visbek Dank, Anerkennung und Respekt aus. In seiner Begrüßung erwähnte Wilking das 125-jährige Jubiläum der Volksbank Visbek und erinnerte an das Gründungsdatum 8. November 1896 der damaligen Spar- und Darlehenskasse Visbek. Die Bank werde auf das Jubiläum im Laufe des Jahres aufmerksam machen.

An der Versammlung nahmen darüber hinaus Verbandsdirektor Johannes Freundlieb vom Genossenschaftsverband Weser-Ems und der stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Visbek, Thomas Freese, teil.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Volksbank Visbek zahlt 6 Prozent Dividende - OM online