Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Visbeker Handwerksbetrieb will in die 4-Tage-Woche einsteigen

Ein Novum im Handwerk im Kreis Vechta: Der Tischlereibetrieb Meyer&Grave in Visbek bietet seinen 50 Mitarbeitern ein neues Arbeitszeitmodell an. Die Teilnahme daran ist für Beschäftigte freiwillig.

Artikel teilen:
Forderung der Gewerkschaften am 1. Mai: Die 4-Tage-Woche hält jetzt allerdings Einzug im örtlichen Handwerk. Symbolfoto: dpa / Reichel

Forderung der Gewerkschaften am 1. Mai: Die 4-Tage-Woche hält jetzt allerdings Einzug im örtlichen Handwerk. Symbolfoto: dpa / Reichel

Eine 4-Tage-Woche im Handwerk? Das dürfte ein eher ungewöhnliches Arbeitszeitenmodell für diesen Wirtschaftszweig sein. Und in der Tat: "Wir kennen keinen Betrieb – bislang", sagt der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Vechta, Markus Nacke. Tischlermeister Gregor Meyer (Meyer&Grave, Visbek) dürfte daher der erste Handwerker in Nackes Bereich sein, der dieses, eher von größeren Unternehmen mit hoher Mitarbeiterzahl bekannte Modell, jetzt dauerhaft im Betrieb einführt. Die Teilnahme ist freiwillig.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Visbeker Handwerksbetrieb will in die 4-Tage-Woche einsteigen - OM online