Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Vion will ab Januar auf Werkvertragsarbeiter verzichten

Der Fleischkonzern, der auch in Emstek und Holdorf Standorte besitzt, wolle sich an die Vorgaben des Arbeitsministeriums halten, die derzeit erarbeitet werden. Das teile ein Unternehmenssprecher mit.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Der Fleischkonzern Vion, der unter anderem in Emstek und in Holdorf einen Schlachthof betreibt, will ab Anfang 2021 in den Bereichen Schlachtung, Zerlegung und Verpackung keine Werkvertragsarbeiter mehr beschäftigen. Das entspreche den Vorgaben des Arbeitsministeriums, die derzeit erarbeitet würden und an die man sich halten werde, sagte ein Unternehmenssprecher am Montag. Vion war in die Kritik geraten, weil rund 140 Mitarbeiter des Schlachthofs in Bad Bramstedt positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Die meisten von ihnen stammten aus Osteuropa und waren über einen Subunternehmer als Werkvertragsarbeiter in dem Schlachtbetrieb eingesetzt. Zuvor hatte der NDR berichtet.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Vion will ab Januar auf Werkvertragsarbeiter verzichten - OM online