Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ursache für Schweinepest-Ausbruch steht noch nicht fest

Es gebe trotz intensiver Untersuchungen bislang keinen Hinweis auf ein schuldhaftes Verhalten des Landwirts. Hinweise, dass sich das Virus weiter verbreitet habe, gebe es derzeit nicht.

Artikel teilen:
Schweine warten in einen Anhänger auf den Transport zum Schlachthof. Foto: dpa/Klemmer

Schweine warten in einen Anhänger auf den Transport zum Schlachthof. Foto: dpa/Klemmer

Rund 20 Tage nach Auftreten eines Falles von Schweinepest in Westniedersachsen steht die Ursache für die Erkrankung noch nicht fest. Der betroffene Betrieb in Emsbüren im Landkreis Emsland sei vorbildlich geführt, es gebe trotz intensiver Untersuchungen bislang keinen Hinweis auf ein schuldhaftes Verhalten des Landwirts, sagte am Mittwoch der Kreisveterinär des Nachbarkreises Grafschaft Bentheim, Hermann Kramer. Hinweise, dass sich das für Tiere hochansteckende Virus weiter verbreitet habe, gibt es bislang nicht.

Beide Landkreise kooperieren bei der Tierseuchenbekämpfung und haben am Mittwoch ein gemeinsames Logistikzentrum in Betrieb genommen. Das Zentrum dient zur Desinfektion von Einsatzfahrzeugen und Kleidung der Veterinäre, die in den Schweineställen der Region Tiere untersuchen müssen. Auch ihre Haut können sie dabei desinfizieren. Dort werden auch die von den Tierärzten genommenen Blutproben entgegengenommen.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ursache für Schweinepest-Ausbruch steht noch nicht fest - OM online