Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Unterwegs im Rettungswagen: Neuer Honigstand auf dem Wochenmarkt

Mit 50 Bienenvölkern fahren die Imker Silke und Georg Diekmann durch ganz Deutschland. Auf dem Wochenmarkt in Cloppenburg bieten sie mehrere Honigsorten an. Zudem gibt es Neuigkeiten vom Fischstand.

Artikel teilen:
Erstmals auf dem Wochenmarkt: Silke Diekmann mit ihrem Honigstand.   Foto: Niemeyer

Erstmals auf dem Wochenmarkt: Silke Diekmann mit ihrem Honigstand.   Foto: Niemeyer

Bei strahlendem Sonnenschein herrschte am Donnerstag viel Trubel auf dem Cloppenburger Wochenmarkt in der Fußgängerzone. Für Interesse sorgte dabei auch der Honigstand von Silke und Georg Diekmann, der erstmals auf dem Markt aufgebaut war. „Viele Leute aus Cloppenburg kennen uns schon vom Hobbymarkt“, sagt sie. Dort haben sie sich bereits eine Stammkundschaft aufgebaut und verkaufen ihren Honig seit Jahren.

Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie vor Jahren einen Rettungswagen gekauft und umgebaut. Sie fahren damit quer durch Deutschland, wie Diekmann erzählt. Die Bienen ihrer 50 Völker bestäuben Obstbäume im Alten Land, Raps auf Fehmarn, Akazien in Brandenburg und Sommerblumen in Minden. Zwischenstopps machen die beiden Quakenbrücker auf Campingplätzen, wo sie dann in ihrem Rettungswagen übernachten, erzählt Silke Diekmann. Neben Honig verkauft Diekmann allerhand weitere Produkte, wie Shampoo, Seife, Apfelsaft aus dem Alten Land und eine selbst gemachte Honigsalbe.

Je nachdem, wo ihre Bienen unterwegs waren, bieten die Diekmanns verschiedene Sorten Honig an, darunter "Hasetal-", Akazien-, Waldblüten- und Tannenhonig, aber auch sortenreinen Honig. Die Sorten unterscheiden sich in Farbe, Konsistenz und Geschmack. "Je kristallfreier der Honig, desto besser", sagt Diekmann. 

Bienenvolk von Nachbarn übernommen

Zum Imkern kamen Silke und Georg Diekmann zufällig. In Quakenbrück gab es einen älteren Herrn, der mehrere Bienenvölker besaß, erklärt Diekmann. "Wir sind morgens öfter daran vorbeigejoggt", sagt sie. Als der Mann starb, hätten sie gesehen, wie die Bienenvölker "über Kopf geschmissen" waren. Ein Volk habe noch gelebt, sodass sie es zu sich nach Hause mitgenommen und in den Garten gestellt haben. Stand das Bienenvolk erst einmal hinter ihrem Haus, hat sich das Ehepaar über Schulungen zu Hobbyimkern weitergebildet. 

Schon seit einigen Jahren regelmäßig auf dem Cloppenburger Wochenmarkt ist der Bremerhavener Fischhändler Matthias Kolbe. Auf dem Markt in der Kreisstadt gefalle es ihm. In den Jahren habe er sich eine gute Stammkundschaft aufbauen können. Am 1. März hat seine Firma „Fischfeinkost Kolbe“ ihr 10-jähriges Bestehen gefeiert, sagt er. Passend dazu habe er einen neuen Fischwagen gekauft. „Er ist größer und wir haben mehr Platz zum Arbeiten.“ Der Wagen ist frisch blau lackiert. „Nur unser Logo fehlt noch“, sagt Kolbe.

Vom Taxiunternehmer zum Fischhändler

Sein Arbeitstag beginnt morgens um 6 Uhr, erklärt er. Nachdem er seinen Fisch auf dem Bremerhavener Fischmarkt eingekauft hat, fährt er los zu den Wochenmärkten. "Heute Morgen waren wir auf dem Wochenmarkt in Barßel", sagt Kolbe. Außerdem gehe es diese Woche noch nach Westerstede und nach Metjendorf bei Oldenburg. 

Vorher hatte der Bremerhavener als Taxiunternehmer gearbeitet. „Da habe ich festgestellt, dass ich gut mit Leuten ins Gespräch komme und auch handeln kann“, sagt er. So habe er schließlich seinen Weg in den Fischhandel gefunden.

  • Info: Der Wochenmarkt findet jeden Donnerstag von 14 bis 18 Uhr in der Cloppenburger Innenstadt statt.
Hat einen neuen Fischwagen gekauft: Fischhändler Matthias Kolbe. Foto: NiemeyerHat einen neuen Fischwagen gekauft: Fischhändler Matthias Kolbe. Foto: Niemeyer

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Unterwegs im Rettungswagen: Neuer Honigstand auf dem Wochenmarkt - OM online