Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Ulrich Steinkamp bleibt Vorsitzender des Dehoga-Kreisverbandes Vechta

Die Jahresversammlung des örtlichen Gastgeberverbandes ist thematisch von den Corona-Erschwernissen geprägt. Der Vorstand wirbt für seine WhatsApp-Gruppe und richtet einen regelmäßigen Stammtisch ein.

Artikel teilen:
Vorsitzender des Vorstandes des Dehoga-Kreisverbandes Vechta bleibt der Vechtaer Ulrich Steinkamp (3. von links). Foto: Dehoga

Vorsitzender des Vorstandes des Dehoga-Kreisverbandes Vechta bleibt der Vechtaer Ulrich Steinkamp (3. von links). Foto: Dehoga

Zur Jahreshauptversammlung hatte der Kreisverband Vechta des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) jetzt seine Mitglieder in das Restaurant & Café "Hopener Waldstübchen" nach Lohne eingeladen. Bei den turnusgemäß anstehenden Wahlen wurde Ulrich Steinkamp (Vechta) für weitere 3 Jahre in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt.

Stellvertreter des Vorsitzenden bleiben Heinrich Muhle (Hogeback, Erlte), Ludger Broermann (Gasthaus Broermann, Damme), Bernd Susen (Rheinischer Hof, Dinklage), Kathrin Böckmann (Zur Post, Holdorf), Werner Knollenberg (Sportklause Kroge), Stefan Surmann (Picker’s Gasthaus, Lutten) und Alfons Stratmann (Stratmanns Hotel, Lohne). Schatzmeister Stefan Schäfers (Schäfers Hotel, Vechta) wird weiter die Kasse des Kreisverbandes führen.

Der Jahresbericht des Vorsitzenden ist vom Thema Corona geprägt

Neu im Vorstandsteam sind Melanie Borgerding (Mühlencafé, Spreda), Carina Serafin (Hopener Waldstübchen) und Marina Neuendorf (Zum Hollotal, Neuenkirchen-Vörden).

Der Jahresbericht von Steinkamp über die Tätigkeit des Verbandes war von den Corona-Erschwernissen geprägt, denen sich insbesondere auch die Gastronomie zu stellen hatte. Hildegard Kuhlen, Geschäftsführerin des Dehoga-Bezirksverbandes Weser-Ems, sprach ergänzend über die Entwicklungen und die Arbeit der Geschäftsstelle in der Corona-Pandemie. Vermehrt, so die Juristin, habe es negative Erfahrungen mit den Überbrückungshilfen gegeben.

Auf großes Interesse stieß die vom Vorstand des Kreisverbandes ins Leben gerufene "WhatsApp"-Gruppe. Über diese werden auf kurzem Weg Informationen an die Mitglieder weitergereicht, lud Steinkamp alle Gastronomen seines Verbandes, die noch nicht Mitglieder des sozialen Kanals sind, zur Teilnahme ein. Gerade in den beschwerlichen Coronazeiten mit ihren sich stetig und kurzfristig verändernden Regelungen sei die Gruppe für den Austausch sehr effektiv, hob Steinkamp die Vorteile des neuen Kommunikationsweges hervor. "Es ist toll, dass sich in wenigen Tagen bereits 46 Mitgliedsbetriebe aktiv in die Gruppe einbringen", freute sich der Vorsitzende.

"Über die neue WhatsApp-Gruppe sind alle besser und schneller über Gesetze und Verordnungen informiert"Ulrich Steinkamp, Vorsitzender des Dehoga-Kreisverbandes Vechta

Steinkamp meinte mit Blick auf die Gastronomen, die sich noch nicht für eine Mitgliedschaft im Dehoga-Verband entschieden hätten, dass man über Verband und die Nachrichten in der WhatsApp-Gruppe "besser und schneller über Gesetze und Verordnungen informiert" werde. Um sich dem Verband anzuschließen, genüge eine kurze Info an ein Vorstandsmitglied.

Wegen der Corona-Pandemie hatte auch der Vechtaer Kreisverband Mitglieder durch Austritt oder Geschäftsaufgabe verloren. Als Unternehmervereinigung des Gastgewerbes vertritt der Dehoga die Interessen von Hotellerie und Gastronomie. Im örtlichen Verband sind rund 90 Betriebe aus den Kommunen des Landkreises Vechta organisiert.

Kreisverband richtet einen Wirtestammtisch ein - am 17. Januar kommt Hüttemeyer

Der Verband wird einen Wirtestammtisch einrichten. Dieser soll im Abstand von 2 Monaten regelmäßig stattfinden. Organisiert wird er wechselweise durch Mitglieder des Vorstandes in jeder Kommune im Kreisgebiet. Neben dem Austausch sind auch Vorträge, Diskussionen oder Talkrunden mit aktuellen Themen rund um die Gastronomie geplant.

Zum Auftaktstammtisch wird am 17. Januar (Montag), ab 16 Uhr, Andre Hüttemeyer zum "Gastrotalk" erwartet. Der Visbeker ist Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Vechta und bewirbt sich aktuell um die Nachfolge des nicht mehr zur Wahl antretenden Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Siemer (Vechta).

  • Info: Eine Anmeldung ist über den Dehoga-Kreisverband oder direkt bei der Gastgeberfamilie Muhle unter Telefon 04445/7524 möglich.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Ulrich Steinkamp bleibt Vorsitzender des Dehoga-Kreisverbandes Vechta - OM online