Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Twitter will für Prominente weiteres Häkchen einführen

Nach der Übernahme durch Elon Musk ordnet Twitter sich neu. Ein Häkchen soll es nun nicht nur für Abo-Kunden, sondern auch für verifizierte Accounts geben – allerdings nicht für alle.

Artikel teilen:
Twitter kündigt an, zwei unterschiedliche Arten von Verifizierungs-Häkchen einzuführen. Foto: dpa/Chiu

Twitter kündigt an, zwei unterschiedliche Arten von Verifizierungs-Häkchen einzuführen. Foto: dpa/Chiu

Twitter passt die Neuordnung seiner verifizierten Accounts nach der Übernahme durch Elon Musk erneut an.

Nun soll es zwei unterschiedliche Arten von Verifizierungs-Häkchen geben - eines für Abo-Kunden, das andere für bereits verifizierte Accounts etwa von Prominenten und Unternehmen. Vor einer Woche hatte Musk bisherigen verifizierten Nutzern lediglich eine zusätzliche Kennzeichnung zum Abo in Aussicht gestellt.

Neues Symbol für Prominente

Dabei wird das bekannte weiße Häkchen auf blauem Hintergrund, das bisher von Twitter ausgewählten Nutzern vorbehalten war, künftig Profile aller Abo-Kunden zieren, die acht Dollar im Monat bezahlen.

Accounts von Unternehmen, Regierungen, Medien und Prominenten sollen darüber hinaus mit einem neuen Symbol gekennzeichnet werden, wie Twitter in der Nacht zum Mittwoch (9. November) ankündigte. Es ist ein graues Häkchen auf weißem Hintergrund, ergänzt um das Wort "Official", wie aus einem von einer Twitter-Managerin veröffentlichten Screenshot hervorging. Aber nicht alle heutigen verifizierten Accounts würden auch als "Offiziell" gekennzeichnet werden, schränkte sie ein. Man werde bei Twitter weiter damit experimentieren, wie verschiedene Account-Arten besser unterscheidbar gemacht werden könnten.

Tech-Milliardär Musk hatte nach der rund 44 Milliarden Dollar schweren Übernahme von Twitter als einen der ersten Schritte die Neuordnung der Account-Verifizierung angekündigt. Er verkündete, dass bisherige Inhaber verifizierte Accounts, die keine acht Dollar im Monat bezahlen wollen, in einigen Monaten ihre Häkchen verlieren würden. Später brachte Twitter die zusätzliche "Offiziell"-Markierung ins Gespräch. Dem Screenshot zufolge können Accounts beide Häkchen haben, wenn sie auch die Abo-Gebühr bezahlen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Twitter will für Prominente weiteres Häkchen einführen - OM online