Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Tarifkonflikt bei der Lufthansa: Streiks schaden

Thema: Der Tarifkonflikt bei der Lufthansa – Die Mitarbeiter der Kranichlinie fordern mit Recht mehr Lohn. Aber braucht es zur Durchsetzung der Forderungen die Fluggäste verärgernde Streiks?

Artikel teilen:

Streik bei der Lufthansa. Eine schrecklichere Meldung kann es in diesen Tagen für viele urlaubssehnsüchtige Menschen nicht geben. So schlimm die Nachricht auch für alle ist, die in ferne Länder fliegen möchten: Die Mitarbeiter in der Luftfahrt fordern mit Recht mehr Geld. Das gilt auch für Beschäftigte aller Wirtschaftsbereiche. Das Ziel muss der Ausgleich der aktuell hohen Inflationsrate sein, die im Juni in Deutschland 7,6 Prozent betrug. Bei Lufthansa sollen es auf ein Jahr 9,5 Prozent mehr Lohn sein.

Der Streik beim Kranichflieger ist Vorbote. Arbeitskämpfe werden sich häufen – in allen Branchen. Die gefürchtete Lohn-Preis-Spirale dreht sich längst, denn auch die IG Metall hat ihre Forderung von 8 Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten der Branche auf den Verhandlungstisch gelegt.

Streiks schaden. Immer. Was also tun? Lassen sich Tarifauseinandersetzungen vermeiden? Gibt es Kompromisse, die die Wirtschaft nicht in eine Rezession stürzen, aber Arbeitsplatzabbau und Pleiten verhindern? Die Tarifpartner in der Chemieindustrie haben es vorgemacht. Bereits im April einigten sich Arbeitgeber und Gewerkschaft IG Bau, Chemie, Erden auf eine Brückenzahlung von 1400 Euro, um die gestiegenen Lebenshaltungskosten der Mitarbeiter abzufedern, die Betriebe aber nach Corona nicht sofort über Gebühr zu belasten. Weitere Verhandlungen folgen im Oktober, dann wird ein angepasster Lohnabschluss angestrebt. Das Modell ist ein ziemlich unaufgeregtes, an der Sache orientiertes, und macht keine Fronten auf. Das ist gut. Denn Fronten haben wir gerade genug in Europa.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Tarifkonflikt bei der Lufthansa: Streiks schaden - OM online