Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Stadt kann Einführung der HGV-Gutscheinkarte unterstützen

Am Mittwochabend hat der Verwaltungsausschuss über eine Förderung des Projekts diskutiert und grünes Licht gegeben. Zudem erhalten über 20 Vereine Zuschüsse für Kinder- und Jugendprojekte.

Artikel teilen:
Startet am 19. September: Die elektronische Gutscheinkarte kann beliebig aufgeladen und in zahlreichen Friesoyther Geschäften eingesetzt werden.   Foto: Wimberg

Startet am 19. September: Die elektronische Gutscheinkarte kann beliebig aufgeladen und in zahlreichen Friesoyther Geschäften eingesetzt werden.   Foto: Wimberg

Die Stadt Friesoythe wird die Infrastruktur der elektronischen Friesoyther Gutscheinkarte mit 15.000 Euro unterstützen. Der Verwaltungsausschuss (VA) hat die Ausgabe am Mittwochabend einstimmig gebilligt. Ursprünglich sollte der Stadtrat bereits am 10. August im Umlaufverfahren über die Beteiligung der Stadt an dem Projekt abstimmen. Das aber war an der CDU/FDP-Mehrheitsfraktion gescheitert, die über das Thema in den Ratsgremien beraten wollte.

"Wir hatten uns nicht gegen das Projekt gestellt, sondern gegen das Verfahren", sagt der Fraktionsvorsitzende Karl-Heinz Krone. "Das Projekt ist Neuland für die Stadt Friesoythe, das sollte man nicht im Umlaufverfahren entscheiden." Die Fraktion habe, so Krone weiter, vor dem Umlaufverfahren keine Zeit für eine Sitzung gehabt. "Es gab aber schon noch ein paar Fragen, die wir mit dem HGV klären und im Rat diskutieren wollten."

„Ich begrüße es sehr, dass der VA positiv und einstimmig für den Zuschuss votiert hat.“Frank Hanneken, HGV-Vorsitzender

Zwischenzeitlich konnte der HGV die Fragen der Fraktion zur Zufriedenheit der Ratsmitglieder beantworten. "Ich begrüße es sehr, dass der VA positiv und einstimmig für den Zuschuss votiert hat", sagt der HGV-Vorsitzende Frank Hanneken. Der Stadtgutschein Friesoythe soll am 19. September im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags erstmalig verkauft werden. Der HGV wird dazu an einem Stand anlässlich seines 55. Geburtstages die ersten dieser Karten ausgeben.

Wer dort 50 Euro auf die Karte einzahlt, erhält – sozusagen als Geburtstagsgeschenk des HGV – 5 Euro zusätzlich und damit ein Kartenguthaben von 55 Euro. Der Stadtgutschein Friesoythe kann mit beliebigen Beträgen aufgeladen und in Teilbeträgen eingelöst werden, ist aber nicht an einen bestimmten Laden gebunden. Beschenkte haben so die volle Flexibilität und können sich mehrere Wünsche gleichzeitig erfüllen.

Vom 20. September an ist die Karte dann auch an einigen Verkaufsstellen in der Innenstadt erhältlich, beispielsweise im Rathaus, bei der Post und bei Euronics. Die elektronischen Gutscheine können zum Start bei derzeit 14 Händlern und Dienstleistern in und um Friesoythe eingesetzt werden. Die dafür erforderliche technische Ausstattung muss von den Händlern selbst finanziert werden. Mit dem beschlossenen Zuschuss unterstützt die Stadt diese Investition. Die Erste Stadträtin Heidrun Hamjediers weist auf Anfrage darauf hin, dass dieses Geld nicht aus den gerade bewilligten 345.000 Euro des Förderprogramms "Perspektive Innenstadt" stammen kann. "Das Fördergeld darf nicht an Dritte weitergegeben werden", bedauert sie.

VA gibt Mittel für Corona-Sonderfonds frei

Darüber hinaus hat der VA zugestimmt, für den bereits im Juli beschlossenen Corona-Sonderfonds 57.500 Euro bereitzustellen. Mit dem Geld werden ehrenamtliche Projekte gefördert, die sich an Kinder und Jugendliche wenden. Auf eine entsprechende Ausschreibung hin hatten sich 23 Vereine und Gruppierungen mit insgesamt 27 Anträgen beworben. 25 dieser Projekte entsprachen dabei den vom Rat beschlossenen Richtlinien. Das Gesamtvolumen liegt bei derzeit 48.825 Euro. Die Stadt geht allerdings davon aus, dass noch weitere Anträge eingehen und hat deshalb vorgeschlagen, die ursprünglich vorgesehenen 50.000 Euro um 7500 Euro für Investitionen aufzustocken.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Stadt kann Einführung der HGV-Gutscheinkarte unterstützen - OM online