Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

St. Viktors Hauptportal wird in Rot getaucht

Der Veranstaltungsbranche geht es schlecht. Mit "Night of Light" macht sie darauf aufmerksam. Auch die Firma Stagekonzept zieht mit.

Artikel teilen:
Wie das St.-Viktor-Hauptportal ganz in Rot getaucht aussehen wird, lässt diese Aufnahme erahnen, die bei den Dammer Domfestspielen 2019 entstanden ist. Foto: Lammert

Wie das St.-Viktor-Hauptportal ganz in Rot getaucht aussehen wird, lässt diese Aufnahme erahnen, die bei den Dammer Domfestspielen 2019 entstanden ist. Foto: Lammert

Es dürfte ein beeindruckendes Bild werden:  Für die "Night of Light", die auf die Corona-bedingten Probleme der Veranstaltungsbranche auch im hiesigen Raum aufmerksam machen will, wird das Dammer Unternehmen Stagekonzept das Hauptportal des St.-Viktor-Doms in rotes Licht tauchen. Der Termin hierfür: Freitag (19. Juni) ab etwa 22 Uhr.

Die Farbe Rot haben die Initiatoren der bundesweit stattfindenden Aktion gewählt, weil die Veranstaltungsbranche auf der Roten Liste der akut vom Aussterben bedrohten Branchen steht. 

60 LED-Scheinwerfer lassen St. Viktor rot erstrahlen

Stagekonzept wird nach Worten seines Geschäftsführers und Gründers Florian Merder auf dem Kirchplatz zirka 60 LED-Scheinwerfer aufstellen können, nachdem die katholische Kirchengemeinde St. Viktor grünes Licht für die rote Beleuchtung gegeben hatte. Die Scheinwerfer haben eine Leistung von 40 bis 400 Watt. Einige sind statisch, anderen lassen sich per Funk fernsteuern, um das Licht genau auf die gewünschte Fläche zu projizieren.

Der Aufbau der Scheinwerfer, den Florian Merder mit drei Helfern vornehmen wird, wird etwa zwei Stunden dauern. Er soll gegen 20 Uhr beginnen. Wenig Probleme dürfte dabei die Stromversorgung machen. Den Strom bezieht Stagekonzept über einen Anschluss auf dem Kirchplatz.

Wesentlich schneller wird nach Worten Florian Merders der Abbau über die Bühne gehen. Nach einer Stunde sollen alle Scheinwerfer wieder verpackt und zum Abtransport bereit sein.

Während der Beleuchtungsaktion wird der Kirchplatz für die Öffentlichkeit zugänglich bleiben. Die vier Stagekonzept-Helfer werden anwesend sein und bei Bedarf auch auf die Scheinwerfer hinweisen.

Weitere Aktion ist bereits geplant

Auch wenn Stagekonzept an diesem Freitag bei der Dammer "Night of Light" mitmacht, ein zweiter Einsatz ist am Abend des kommenden Montags geplant, wenn die Veranstaltungsbranche bundesweit Bauwerke illuminieren lassen möchte. Allerdings wollte Florian Merder, der das Unternehmen für Veranstaltungstechnik in den Bereichen Licht-, Ton- und Medientechnik vor fünf Jahren gegründet hat, noch nicht sagen, welches Bauwerk er dann ganz in Rot eintauchen wird. Die Gespräche laufen noch. Vielleicht wisse er Freitag mehr, sagt er.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

St. Viktors Hauptportal wird in Rot getaucht - OM online