Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sie wollen eine neue Anlaufstelle für Weiterbildungen im OM schaffen

Die Unternehmen im Oldenburger Münsterland erhalten eine neue Beratungsstelle. "Mehrwert" eröffnet ein Büro im Vechtaer Kreishaus. Es soll ein unternehmensorientierter Beratungsservice geboten werden.

Artikel teilen:
Wollen eine Anlaufstelle für Weiterbildungen im OM schaffen: (von links) Esther Vornhagen (Landkreis Diepholz), Nicole Bramlage (Landkreis Vechta), die Projektleiterinnen Anika Weiß und Linda Gutt (hwk-bsg) sowie Dirk Gehrmann (Landkreis Cloppenburg). Foto: hwk-bsg

Wollen eine Anlaufstelle für Weiterbildungen im OM schaffen: (von links) Esther Vornhagen (Landkreis Diepholz), Nicole Bramlage (Landkreis Vechta), die Projektleiterinnen Anika Weiß und Linda Gutt (hwk-bsg) sowie Dirk Gehrmann (Landkreis Cloppenburg). Foto: hwk-bsg

Der Weiterbildungsverbund "Mehrwert" hat ein neues Beratungsbüro für die Landkreise Cloppenburg, Diepholz und Vechta im Kreishaus in Vechta eröffnet. Das Büro soll im Betrieb oder an Sprechtagen dazu dienen, dass sich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und deren Beschäftigten zu allen Fragen rund um das Thema Weiterbildung kostenfrei beraten lassen können. Dies geht aus einer Mitteilung des Weiterbildungsverbundes hervor.

"Unsere Beratung richtet sich an alle KMU, die sich für bestehende oder kommende Herausforderungen wappnen möchten", erklärt Linda Gutt von der Handwerkskammer Hannover Projekt und Servicegesellschaft (hwk-psg), die das Projekt gemeinsam mit ihrer Kollegin Anika Weiß leitet. Bei den Beratungsgesprächen finden die Berater und Beraterinnen gemeinsam mit den Betrieben heraus, wie groß der Bedarf ist und wie viele Ressourcen für die Weiterbildung zur Verfügung stehen, so die Mitteilung. Dann schauen die Beteiligten nach passenden Weiterbildungen in der Region und geben entsprechende Tipps zu Fördermöglichkeiten. "Sollten wir nicht fündig werden, gehen wir auf die regionalen Weiterbildungsanbieter zu und initiieren die Entwicklung eines passgenauen Angebots", erklärt Gutt.

Laut dem ersten Vorsitzenden des Fachkräftebündnisses Nordwest, Dirk Gehrmann, gelinge dies am besten "ohne Voreingenommenheit und mit dem Mut, bisherige Wege und Denkmuster zu verlassen und neue Akteure und Ideen zusammenzubringen". Wie Gehrmann betont auch der Diepholzer Landrat Cord Bockhop die Unverzichtbarkeit des lebenslangen Lernens auf dem Arbeitsmarkt. Hierbei sei das Mehrwert-Büro eine wichtige Anlaufstelle für die Region, heißt es.

Dass das Mehrwert-Büro Nord seinen Sitz im Kreishaus Vechta direkt neben der Wirtschaftsförderung hat, bietet aus der Sicht der Wirtschaftsförderin des Landkreises Vechta, Nicole Bramlage, viele Vorteile: "Die Kolleginnen und Kollegen können sich austauschen und profitieren von gegenseitigem Input. Dies bringt wiederum einen Mehrwert für die Unternehmen. Wir verstehen uns alle als Multiplikatoren und können so optimal wirken."

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sie wollen eine neue Anlaufstelle für Weiterbildungen im OM schaffen - OM online