Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schweinebestand in Niedersachsen ist weiter zurückgegangen

Mit 7,3 Millionen Tieren lag der Bestand im Mai um 10,6 Prozent unter den Zahlen des Vorjahres. Auch die Zahl der schweinehaltenden Betriebe nahm innerhalb des vergangenen Jahres weiter ab.

Artikel teilen:
Schweine stehen in einem Schweinestall. Foto: dpa/Murat

Schweine stehen in einem Schweinestall. Foto: dpa/Murat

Der Bestand an Hausschweinen ist in Niedersachsen im vergangenen Jahr weiter zurückgegangen. Mit 7,3 Millionen Tieren lag der Bestand im Mai um 10,6 Prozent unter den Zahlen des Vorjahres, als noch 8,2 Millionen Schweine gezählt wurden, teilte das Landesamt für Statistik am Montag in Hannover mit. Das sei der niedrigste Schweinebestand der vergangenen 10 Jahre. Im Vergleich zum Mai 2012 sei der Bestand um fast ein Fünftel geschrumpft, hieß es.

Die Zahl der Eber sei mit 53,1 Prozent überdurchschnittlich stark zurückgegangen, ebenso die Zahl der Zuchtsauen, die um 13,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat schrumpfte. Im Mai 2022 seien 2100 Eber und 388.100 Zuchtsauen gehalten. Die Anzahl an Ferkeln sank im Vergleich zum Mai des Vorjahres um 12,6 Prozent auf rund 1,9 Millionen Tiere.

Auch die Zahl der schweinehaltenden Betriebe nahm innerhalb des vergangenen Jahres weiter ab – von Mai 2021 bis Mai 2022 stellten rund 550 Betriebe in Niedersachsen die Haltung ein. Vor zehn Jahren gab es noch rund 8000 Schweinehaltungsbetriebe in Niedersachsen; in diesem Mai waren es etwa 4400 Betriebe.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schweinebestand in Niedersachsen ist weiter zurückgegangen - OM online