Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rote Gebiete: Umweltminister Lies setzt auf exakte Daten der Landwirte

Die EU-Kommission lehnt Messungen an der Erdoberfläche zur Ausweisung nitratsensibler Zonen ab, wenn es um den Grundwasserschutz geht. Niedersachsen will aber am "Verursacherprinzip" festhalten.

Artikel teilen:
Zu viel ist schädlich: Gülle ist ein wertvoller Naturdünger. Aber: Kommt zuviel davon auf den Acker, leidet das Grundwasser. Foto: dpa / Büttner

Zu viel ist schädlich: Gülle ist ein wertvoller Naturdünger. Aber: Kommt zuviel davon auf den Acker, leidet das Grundwasser. Foto: dpa / Büttner

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von
So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rote Gebiete: Umweltminister Lies setzt auf exakte Daten der Landwirte - OM online