Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Plötzlich anders einkaufen

Die Online-Lieferdienste boomen. Den dauerhaften Einstieg in einen eigenen lokalen Lieferservice sieht man in den Supermärkten vor Ort aber durchaus kritisch.

Artikel teilen:
Bieten örtlichen Privatkunden in Kooperation den bequemen Einkauf in Vechta: Alexander Peters, Inhaber des Lieferdienstes „DerBringer“ (links) und Rewe-Marktinhaber Rolf Weiland. Foto: Kühn

Bieten örtlichen Privatkunden in Kooperation den bequemen Einkauf in Vechta: Alexander Peters, Inhaber des Lieferdienstes „DerBringer“ (links) und Rewe-Marktinhaber Rolf Weiland. Foto: Kühn

Im Zuge der Corona-Krise boomen die Online-Lieferdienste. Global tätige Versandgiganten, an erster Stelle Amazon, aber auch Internetlieferdienste wie etwa Lieferando profitieren von den geltenden Kontaktverboten. Zum Teil haben - in Ergänzung von Brötchenlieferdienst und Frischekisten vom Bauernhof - auch der örtliche Handel und die Gastronomie auf eigene Lieferservices gesetzt, um weiter Umsätze generieren zu können.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Plötzlich anders einkaufen - OM online