Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Platz nehmen im Uralt-Sofa eines der Gründungsväter

125 Jahre Volksbank Visbek eG: Auch im Jubiläumsjahr legt die Genossenschaftsbank gute Zahlen vor. Das Geldinstitut hat über 3200 Mitglieder. Die Bilanzsumme steigt auf mehr als 250 Millionen Euro.

Artikel teilen:
Das Team der Volksbank Visbek eG. im Jahr des 125-jährigen Bestehens. Foto: Volksbank Visbek

Das Team der Volksbank Visbek eG. im Jahr des 125-jährigen Bestehens. Foto: Volksbank Visbek

3236 Mitglieder, eine Bilanzsumme von mehr als 250 Millionen Euro, Kundeneinlagen von rund 180 Millionen Euro, ein Kundenkreditvolumen von etwa 215 Millionen Euro: Schon die nackten Zahlen machen deutlich, dass die Volksbank Visbek in ihrer Geschäftsregion sehr gut verankert ist. Die Bank, die am 8. November 1896 als genossenschaftlich organisierter "Spar- und Darlehenskassenverein mit unbeschränkter Haftung" gegründet wurde, firmiert heute unter "Volksbank Visbek eG" und ist auch nach 125 Jahren und diversen Zusammenschlüssen genossenschaftlicher Kreditinstitute in der Region "immer noch selbstständig", betonen die Bankvorstände Gerd Bahlmann und Walter Tönnies. "Und das soll auch nach dem Willen des Aufsichtsrates, dem Johannes Wilking vorsitzt, in Zukunft so bleiben", erklärt Tönnies.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Platz nehmen im Uralt-Sofa eines der Gründungsväter - OM online