Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nördliche Bundesländer bei Windenergieausbau an Land führend

Schleswig-Holstein liegt bundesweit an der Spitze, Niedersachsen folgt. Besonders Schleswig-Holstein habe den Bau von Windrädern an Land im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2021 verdoppelt.

Artikel teilen:
Zahlreiche Windräder stehen auf Hügeln. Foto: dpa/Rumpenhorst

Zahlreiche Windräder stehen auf Hügeln. Foto: dpa/Rumpenhorst

Schleswig-Holstein und Niedersachsen liegen beim Ausbau der Windenergie an Land bundesweit an der Spitze. Besonders das flächenmäßig eher kleine Schleswig-Holstein habe den Bau von Windrädern an Land im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2021 verdoppelt, teilte die deutsche Windguard am Mittwoch mit. Danach folge Niedersachsen mit einem Brutto-Zubau von 19 Prozent an zweiter Stelle. Das entspreche dem Vorjahresniveau. Trotz windreicher Küstenlage schafft es Mecklenburg-Vorpommern dem Bericht zufolge jedoch lediglich auf Platz 10 im Ländervergleich. Die drei Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin sind vom Ranking ausgenommen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nördliche Bundesländer bei Windenergieausbau an Land führend - OM online