Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nicht mehr zeitgemäß

Thema: Start der IAA mobility – In München läuft die IAA mobility, die keine Automobilmesse mehr sein soll. Eine große Zukunft hat das Konzept nicht.

Artikel teilen:

Einst traf sich in Frankfurt die weltweite Familie der Autohersteller auf der Internationalen Automobil-Ausstellung. 44 Produzenten präsentierten dort 2017 ihre Neuheiten. In München, wo am Dienstag die neue IAA mobility eröffnet wird, sind es noch gut halb so viele. Die Liste der Absagen ist länger als die der Zusagen. Das sinkende Interesse lässt sich auch bei den Besucherzahlen beobachten. Sie sind in den vergangenen Jahren stetig zurückgegangen. 2015 besuchten noch fast eine Million Autoenthusiasten die Messe, 2019 waren es keine 600.000.

Es scheint, als sie die Zeit der IAA vorbei. Die Veranstalter wollen die Neuheitenschau mit einem neuen Konzept vor dem Sturz in die Bedeutungslosigkeit bewahren. Statt reiner Automesse soll die IAA in diesem Jahr eine Mobilitäts- und Diskussionsplattform sein. Car-Sharing-Anbieter sind vertreten, Tech-Firmen, Verkehrs- und Stadtplaner oder Ladeinfrastruktur-Unternehmen. Vor allem aber Fahrradhersteller sind groß dabei, mehr als 70 präsentieren sich auf der Irgendwie-auch-eine-Auto-Ausstellung.

Die Frage ist, ob Großveranstaltungen dieser Art überhaupt noch zeitgemäß sind. Kann ein Event PS-Freaks, Lastenfahrrad-Fahrer und Stadtplaner gleichermaßen ansprechen? Hat das neue Konzept Zukunft? Die Antwort auf diese Fragen ist immer gleich: nein. Beispiele dafür gibt es auch und gerade in Deutschland. Das bekannteste ist die IT-Messe CeBit in Hannover. Sie ist an der ständig wachsenden thematischen Verbreiterung zugrunde gegangen. Niemand vermisst sie. Die IAA könnte das gleiche Schicksal ereilen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nicht mehr zeitgemäß - OM online