Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Neue Cloppenburger Landwirte und Hauswirtschafterinnen sollen Stolz über den Beruf nach außen zeigen

62 Absolventen aus der Land- und Hauswirtschaft werden in Thüle bei Feier der Landwirtschaftskammer freigesprochen. Einige von ihnen werden für besondere Leistungen geehrt.

Artikel teilen:
Wurden für besondere Leistungen geehrt von Doris Wieghaus, Vorsitzende des Landfrauenverbandes Cloppenburg (links): Die Absolventen (von links) Sabrina Lorenz Smulczynski, Rosa Demir, Maren Schnetlage, Michelle Dieker, Lennart Altmeppen und Alina Drzemalla.  Foto: C. Passmann

Wurden für besondere Leistungen geehrt von Doris Wieghaus, Vorsitzende des Landfrauenverbandes Cloppenburg (links): Die Absolventen (von links) Sabrina Lorenz Smulczynski, Rosa Demir, Maren Schnetlage, Michelle Dieker, Lennart Altmeppen und Alina Drzemalla.  Foto: C. Passmann

Gute Wünsche und Ratschläge haben die frisch gebackenen Landwirte und Hauswirtschafterinnen bei ihrer Freisprechungsfeier am Wochenende im Gasthof Sieger in Thüle mit auf den weiteren Lebensweg bekommen. Zu der von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Oldenburg-Süd, veranstalteten Freisprechungsfeier begrüßte Kreislandwirt Hubertus Berges neben den 62 Absolventen aus der Land- und Hauswirtschaft auch viele Ehrengäste. Zusammen mit Ehrengästen, Familienangehörigen, Lehrherren und Ausbildern feierte die künftige Bauerngeneration den Schritt in einen neuen Lebensabschnitt.

In dem überwiegend männlich besetzten Ausbildungsberuf "Landwirtschaft" waren auch elf junge Frauen dabei. "Sie haben was geleistet, dafür gebührt Ihnen Respekt", sagte Berges. Eine gute Berufsausbildung sei der Schlüssel zum Erfolg. Die Absolventen hätten eine Top-Ausbildung in den Betrieben durchlaufen und die Berufsaussichten im grünen Beruf – und das gerade in den jetzt turbulenten – Zeiten seien sehr gut. Das Fundament für die Zukunft sei gelegt. Nun gelte es für die neuen Landwirte aber auch, das Erlernte zu hinterfragen. "Sie müssen Ihren eigenen Weg finden, denn jeder ist seines Glückes Schmied“, so Berges. Er riet den frisch gebackenen Landwirten, sich in die Gesellschaft einzubringen, denn die gesellschaftlichen Anforderungen würden sich verstärken. "Ihr tragt entscheidend zum Bild der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit bei", so der Kreislandwirt.

Foto: PassmannFoto: Passmann

"Die Freisprechung ist der Höhepunkt der Ausbildungszeit. Auf Ihren beruflichen Erfolg können Sie stolz sein. Jetzt gilt es, Ihre Begeisterung und Kompetenz in die Diskussionen um die Land- und Hauswirtschaft einzubringen", sagte Ursula Hoppe von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Sie legte den jungen Leuten ans Herz, nicht auf dem Status quo stehen zu bleiben, sondern sich weiterzubilden, um den zukünftigen Herausforderungen gewachsen zu sein.

"Zeigen Sie den Stolz über Ihren Beruf nach außen", sagte die Vorsitzende des Landfrauenverbandes Cloppenburg, Doris Wieghaus, den Absolventen und gratulierte zum Erfolg. "Der Beruf des Landwirts ist für und in der Gesellschaft bedeutungsvoll. Es ist kein Trendjob, sondern existenziell. Die Rahmenbedingungen für den Berufsstand werden nicht einfacher. Übernehmen Sie Verantwortung für den weiteren gemeinsame Weg", sagte Willi Rolfes, Geschäftsführender Direktor der Katholischen Akademie Stapelfeld. Hauswirtschafterin sei ein Beruf mit Zukunft und sei nicht nur putzen und kochen. Nein. Der Beruf sei analog und nicht ersetzbar, so Rolfes weiter.

Für besondere Leistungen erhielten von Doris Wieghaus zudem die Absolventen Sabrina Lorenz Smulczynski, Rosa Demir, Maren Schnetlage, Michelle Dieker, Lennart Altmeppen und Alina Drzemalla Prämien. Im Anschluss wurde gemeinsam gefeiert. Für die Absolventen meinte Thorben Holzenkamp: "Wir haben es geschafft und den Brief in der Tasche. Darauf sind wir stolz, und wir danken allen, die dazu beigetragen haben."

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Neue Cloppenburger Landwirte und Hauswirtschafterinnen sollen Stolz über den Beruf nach außen zeigen - OM online