Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nachfrage gestiegen: Raps blüht wieder auf den Feldern

Seit vergangenem Jahr aber wächst die Anbaufläche wieder: 2021 wurde auf knapp 80.000 Hektar Raps angebaut, das sind 5,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Artikel teilen:
Rehe stehen hinter einem blühenden Rapsfeld im Landkreis Hildesheim. Foto: dpa/Stratenschulte

Rehe stehen hinter einem blühenden Rapsfeld im Landkreis Hildesheim. Foto: dpa/Stratenschulte

Die Rapsfelder blühen wieder in Niedersachsen – dank guter Preise sind in jüngster Zeit die Anbauflächen für die Ölpflanze gestiegen. Das war nicht immer so, erklärte die Landwirtschaftskammer Niedersachsen am Freitag: Der Rapsanbau war in den vergangenen Jahren stetig zurückgefahren worden, was zum Teil an schlechten Erträgen und niedrigen Marktpreisen lag.

Seit vergangenem Jahr aber wächst die Anbaufläche wieder: 2021 wurde auf knapp 80.000 Hektar Raps angebaut, das sind 5,2 Prozent mehr als im Vorjahr. In diesem Jahr könnte die Anbaufläche nach Schätzungen des Statistischen Landesamtes in Niedersachsen bei rund 98.600 Hektar liegen.

Inzwischen steigt die Nachfrage nach Raps wieder: Rapsöl wird als Lebensmittel verwendet und auch in der Technik. Neben Speiseöl und Margarine werden aus den Rapsschoten biologisch abbaubare Schmier- und Treibstoffe sowie Hydrauliköl hergestellt. Auch Rapshonig sei beliebt, so die Kammer.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nachfrage gestiegen: Raps blüht wieder auf den Feldern - OM online