Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Nach Masken-Deal: EWE prüft Zusammenarbeit mit Fynn Kliemann

Das Unternehmen mit Sitz in Oldenburg reagiert nach Angaben des NDR auf den in die Kritik geratenen Musiker und Influencer Fynn Kliemann. Ein Projekt von ihm werde unter die Lupe genommen.

Artikel teilen:
Fynn Kliemann, deutscher Musiker und YouTuber, steht auf seinem Hof "Kliemannsland" im Ortsteil Rüspel. Er hat sich in Bremen ein Mini- Haus in der historischen Altstadt gekauft. Foto: dpa/Dittirch

Fynn Kliemann, deutscher Musiker und YouTuber, steht auf seinem Hof "Kliemannsland" im Ortsteil Rüspel. Er hat sich in Bremen ein Mini- Haus in der historischen Altstadt gekauft. Foto: dpa/Dittirch

Der Energieversorger EWE will die weitere Zusammenarbeitet mit dem Influencer und Musiker Fynn Kliemann überprüfen. Das berichtet der NDR. Das Unternehmen mit Sitz in Oldenburg reagiert damit auf die Kritik an Kliemann, dem nach Recherchen des ZDF Magazin Royale vorgeworfen wird, unter anderem an fragwürdigen Masken-Deals im großen Stil beteiligt gewesen zu sein. Nach Angaben der EWE, so der NDR weiter, berate die EWE das von Kliemann in Rüspel (Landkreis Rotenburg) gegründete und "Kliemannsland" genannte Projekt in Sachen Klimaneutralität.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Nach Masken-Deal: EWE prüft Zusammenarbeit mit Fynn Kliemann - OM online