Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Meyer-Werft: Betriebsratchef will für Landtag kandidieren

Bloem will mit seiner Bewerbung in dem Wahlkreis die Nachfolge von Johanne Modder (SPD) antreten. Zuletzt versuchte er den Verlust Hunderter Stellen bei dem Kreuzfahrtschiffbauer abzuwenden.

Artikel teilen:
Nico Bloem: Als Betriebsratschef steht er im Zentrum des bitteren Arbeitskampfes bei dem kriselnden, größten deutschen Kreuzfahrtschiffbauer in Papenburg an der Ems. Foto: dpa

Nico Bloem: Als Betriebsratschef steht er im Zentrum des bitteren Arbeitskampfes bei dem kriselnden, größten deutschen Kreuzfahrtschiffbauer in Papenburg an der Ems. Foto: dpa

Der Betriebsratsvorsitzende der Papenburger Meyer-Werft, Nico Bloem, will bei der niedersächsischen Landtagswahl im Herbst für die SPD im Wahlkreis Leer/Borkum antreten. Das bestätigte Bloem der Deutschen Presse-Agentur, nachdem er mit Flyern die Belegschaft der Meyer-Werft am Freitagmorgen über seinen Plan informiert hatte. Zunächst hatten die "Rheiderland Zeitung" und die "Ostfriesen-Zeitung" über Bloems geplante Kandidatur berichtet. Offiziell ist diese noch nicht. Ende März steht seinen Angaben zufolge eine Aufstellungsversammlung der SPD im Wahlkreis an.

Bloem will mit seiner Bewerbung in dem Wahlkreis die Nachfolge von Johanne Modder antreten. Die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag aus Bunde hatte erst kürzlich angekündigt, bei der Landtagswahl am 9. Oktober nicht erneut kandidieren zu wollen. Sie vertritt den Wahlkreis seit 19 Jahren als direkt gewählte Abgeordnete.

"Nach reiflicher Überlegungen und vielen Gesprächen habe ich mir überlegt, anzutreten", sagte der 27-Jährige. Es sei ihm wichtig gewesen, dies zunächst seinen Kolleginnen und Kollegen bei der Meyer Werft mitzuteilen. Auch bei den Betriebsratswahlen auf der Werft im März wolle er sich erneut für den Vorsitz bewerben.

Als Betriebsratschef steht Bloem im Zentrum des bitteren Arbeitskampfes bei dem kriselnden, größten deutschen Kreuzfahrtschiffbauer in Papenburg an der Ems. Zuletzt versuchte Bloem den Verlust Hunderter Stellen abzuwenden. Die Stammbelegschaft der Werft macht weit über 3000 Männer und Frauen aus.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Meyer-Werft: Betriebsratchef will für Landtag kandidieren - OM online