Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Lohner Innenstadt bekommt durch Gründerprogramm zwei neue Geschäfte

Die "Zauberfee" Simone Töpfel und Jessica Boll mit ihrem "Family Baby Shop" wollen die Innenstadt beleben. In den vergangenen Tagen haben sie ihre Läden eröffnet.

Artikel teilen:
Geförderte Gründerin II: Simone Töpfel (Mitte) ist in die City gezogen. Darüber freuen sich Wirtschaftsförderin Anne Nußwaldt und Allgemeiner Vertreter Gert Kühling. Foto: Tombrägel

Geförderte Gründerin II: Simone Töpfel (Mitte) ist in die City gezogen. Darüber freuen sich Wirtschaftsförderin Anne Nußwaldt und Allgemeiner Vertreter Gert Kühling. Foto: Tombrägel

Bei diesen Frauen dreht sich alles um Stoff: Jessica Boll und Simone Töpfel haben in den vergangenen Tagen ihre Geschäfte in der Lohner Innenstadt eröffnet. Beide Gründerinnen wurden bei ihrem Vorhaben durch das Förderprogramm der Stadt „Neue Läden. Neues Leben.“ unterstützt, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Das waren aufregende Tage und schlaflose Nächte“, erzählt „Zauberfee“ Simone Töpfel. Zwar ist sie schon seit Längerem mit ihrem Stoffgeschäft im Einzelhandel unterwegs und vielen Lohnern bekannt – doch der Verkauf im heimischen Anbau ist eben etwas ganz anderes, als ein rund 120 Quadratmeter großes Geschäft in zentraler Lage zu eröffnen. In der Lindenstraße 1, dort, wo vormals Rucksäcke, Taschen und Lederwaren über den Ladentisch gingen, verkauft Töpfel nun Stoffe, Wolle, Strick-, Näh- und Stickzubehör. „Ohne die Förderung der Stadt hätte ich den Sprung in die Innenstadt wohl nicht gewagt.“

Den Allgemeinen Vertreter Gert Kühling und Wirtschaftsförderin Anne Nußwaldt freut der Wagemut umso mehr. „Das ist wirklich ein schönes Geschäft geworden, hell, freundlich, modern und gut sortiert – eine tolle Ergänzung für die Innenstadt.“

Im Hochparterre des Ladenlokals hat Jessica Boll ihre Werkstatt eingerichtet

Wer lieber nähen lässt, statt selber zu nähen, wird hingegen 300 Meter weiter Richtung Bahnhof fündig. Am Neuen Markt 1 hat Jessica Boll ihren Family Baby Shop eröffnet. Liebevoll mit einem alten Kinderwagen, schönen Tapeten, Stoffbahnen und Holzverkleidung eingerichtet, präsentiert sie im ehemaligen „Stick it now“-Geschäft Pucksäckchen, Schnuffeltücher, Kissen, Babynestchen, Stillkissen und alles, worüber sich frisch gebackene Eltern sonst noch freuen – selbstverständlich selbst genäht und individualisierbar.

Im Hochparterre des Ladenlokals hat die Damenschneiderin ihre Werkstatt eingerichtet. Hier fertigt sie nicht nur ihre Babywaren, sondern bestickt und bedruckt mit ihrem Label Ricamare auch Arbeitskleidung und andere Textilien. „Einen großen Schritt“ nennt die 53-Jährige, die bisher von zu Hause aus produziert hat, ihre Neueröffnung.

Geförderte Gründerin: Jessica Boll (links) mit Wirtschaftsförderin Anne Nußwaldt. Foto: TombrägelGeförderte Gründerin: Jessica Boll (links) mit Wirtschaftsförderin Anne Nußwaldt. Foto: Tombrägel

Am Neuen Markt möchte Jessica Boll sich den Lohnern bekannter machen und hofft auf viele neue Gesichter. Begeistert zeigte sich bereits Nußwaldt beim Willkommensbesuch: „Das Geschäft ist wunderschön geworden. Ich freue mich sehr, dass wir über unser Gründerprogramm solch engagierte Einzelhändler und individuellen Geschäfte in die Innenstadt locken können.“

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Lohner Innenstadt bekommt durch Gründerprogramm zwei neue Geschäfte - OM online